US-Internet-Konzern: Google beendet seine Selbstzensur in China

US-Internet-Konzern: Google beendet seine Selbstzensur in China

Washington (RPO). Der US-Internetriese Google hat seine Selbstzensur in China nach eigenen Angaben beendet. Die User würden nun auf eine Seite umgeleitet, auf der unzensierte Nachrichten für China stehen.

"Wir haben heute die Zensur unseres Angebots auf google.cn für die allgemeine Internetsuche, die Nachrichtensuche und die Bildersuche gestoppt", teilte Google-Chefjustiziar David Drummond am Montag in einem Internet-Blog mit.

Die Besucher der Website google.cn würden nun auf die Seite google.com.hk umgeleitet. Dort stünden unzensierte Angebote auf Chinesisch zur Verfügung, die sich speziell an Nutzer aus der Volksrepublik richten. Die angesteuerten Server stehen demnach in Hongkong.

  • Nach Internet-Zensur : Google-Rückzug aus China offenbar sicher

Google hatte im Januar nach mutmaßlichen Hackerangriffen aus China damit gedroht, sich vom chinesischen Markt zurückzuziehen und seine chinesische Suchmaschine nicht mehr den Zensurbestimmungen der Volksrepublik zu unterwerfen.

In China herrscht eine strenge Internetzensur. Auf viele ausländische Seiten wie das Internet-Netzwerk Facebook und das Video-Portal Youtube können chinesische Internetnutzer nicht zugreifen.

(AFP/top)