1. Digital
  2. Internet

Nutzer werden auf Erotik-Seite geleitet: Gefälschte Whatsapp-Mails im Umlauf

Nutzer werden auf Erotik-Seite geleitet : Gefälschte Whatsapp-Mails im Umlauf

Viele Internetnutzer erhalten derzeit Spammails, die angeblich vom Kurznachrichtendienst Whatsapp stammen. Darin wird behauptet, eine Nachricht sei nicht zustellbar gewesen und könne über einen Link abgerufen werden. Wer dem Link folgt, gerät auf eine Erotik-Seite.

Das Onlineportal mimikama.at berichtet über die gefälschten Mails, die eindeutig nicht von Whatsapp stammen. "Hallo, eine WhatsApp-Nachricht von Lina Berger konnte Dir nicht auf Dein Handy zugestellt werden. Klicke hier, um sie zu lesen", so der Wortlaut der Nachrichten. In anderen Mails werden auch andere erfundene Frauennamen genannt.

Wer dem Link folgt, gelangt auf eine Seite mit der Erotikbildern namens "Whatsfuck", die mit einem ähnlichen Logo wie Whatsapp arbeitet. Der Nutzer wird aufgefordert, sich auf der Seite anzumelden, um seinen neuen Nachrichten lesen zu können. Im Kleingedruckten der Website, so mimikama.at, ist zu lesen, dass einige der dort angebotenen Funktionen kostenpflichtig sind.

Wer solche Mails erhält, sollte sie am besten sofort löschen.

(jco)