1. Digital
  2. Internet

Frühlingstagundnachtgleiche: Google feiert den Frühling mit einem Doodle

Frühlingstagundnachtgleiche : Google feiert den Frühling mit einem Doodle

Frühlingsgefühle allerorten. Kein Wunder, bei heute zu erwartenden 24 Grad Celsius. Dem konnte sich auch Google nicht entziehen und hat gleich einen passenden Doodle zur Frühlingstagundnachtgleiche auf die Seite gesetzt.

Für alle Normalsterblichen hat der Frühling spätestens am Donnerstagmorgen beim Blick aus dem Fenster begonnen (wenn nicht sogar schon einige Tage zuvor, bei dem Wetter, das wir hatten).

Meteorologen sind eigentlich immer die ersten im Jahr. Weil sie sich vor zu komplizierten Berechnungen im Wetter-Jahresvergleich drücken wollen, haben sie den Frühlingsanfang schon vor langer Zeit auf den 1. März vorverlegt.

Ganz exakt nehmen es die Astronomen. Für diese Berufsschicht beginnt der Frühling genau dann, wenn die Sonne von Süden nach Norden über den Äquator zieht. Das passiert heute, am 20. März, um 17.57 Uhr Mitteleropäischer Zeit.

Schon knapp eine Stunde später, um 18.46 Uhr (gilt für Düsseldorf), ist sie dann auch schon wieder untergegangen. Der erste Auftritt im echten Frühling ist also ein kurzer. Trödeln ist heute auch nicht angesagt, denn zur Frühlingstagundnachtgleiche muss die Sonne auch zusehen, dass sie pünktlich hinter dem Horizont verschwindet. Denn am heutigen Tag sind Tag und Nacht exakt gleich lang, Kenner sprechen vom Äquinoktium.

Das bedeutet, schon am Freitag ist der Tag länger als die Nacht, es geht also spürbar in Richtung Sommer.

Übrigens: Die Zeiten, in denen der astronomische Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel zwischen dem 20. und dem 21. März wechselte, sind erst einmal vorbei. Der 21. hatte bereits 2011 seinen vorerst letzten Auftritt. Bis zum Beginn des 22. Jahrhunderts wird der Frühling nach Angaben der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie zumeist am 20. März beginnen, 2048 gar schon am 19. März - zum ersten Mal seit 1796.

Bei dem heutigen Google Doodle lässt ein etwas rundlicher Gärtner mit Hilfe seiner Gießkanne viele bunte Pflanzen aufblühen. Ganz am Ende der Animation gießt er sich Wasser über den Kopf und ihm wachen Blümlein auf dem Haupt.

Kleine Vorschau: Der Sommer 2014 beginnt am 21. Juni um 12.51 Uhr MESZ, der Herbst am 23. September um 4.29 Uhr MESZ und der Winter am 22. Dezemerb um 0.03 Uhr MEZ.

(csr)