1. Digital
  2. Internet

Gefährlicher Anhang: Falsche Ikea-Rechnungen enthalten Viren

Gefährlicher Anhang : Falsche Ikea-Rechnungen enthalten Viren

Bonn (RPO). Internetnutzer sollten vor gefälschten Ikea-Rechnungen per E-Mail auf der Hut sein. Betrüger verschicken derzeit solche vermeintlichen Rechnungen, die aber tatsächlich Computerviren enthalten.

Wer die vermeintliche Rechnung im Anhang einer solchen Mail öffnet, könne sich einen so genannten "Trojaner" einfangen, warnt Matthias Gärtner vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Bonn. Dadurch könnten Hacker etwa Bankdaten auf dem PC ausspähen oder diesen für das Versenden von Spam-Mails missbrauchen.

Auch bei seriös klingenden Absendern sollten Anwender stets misstrauisch sein, wenn sie unaufgefordert elektronische Post von ihnen erhalten, rät Gärtner. Zudem empfehle es sich, nicht zu sehr auf die Technik zu vertrauen: Bei neuen Viren dauere es meist eine Weile, bis Schutzprogramme die Schädlinge automatisch erkennen.

Anwender könnten die Gefahr für ihren Rechner aber verringern, indem sie sich beim Hochfahren des PCs zum Surfen nicht als Administrator anmelden, sondern ein Nutzerkonto mit eingeschränkten Rechten verwenden. So könne ein Virus weniger Schaden anrichten.

(gms)