Nach wachsender Kritik: Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über private Daten

Nach wachsender Kritik : Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über private Daten

Palo Alto (RPO). Nutzer des Social-Networks Face haben künftig bessere Kontrollmöglichkeiten über ihre persönlichen Daten. Wachsende Kritik von Datenschützern hat zu dem Schritt geführt.

Das Social-Network-Portal Facebook gibt seinen Nutzern bessere Möglichkeiten, die Veröffentlichung ihrer privaten Daten zu kontrollieren. Die 67 Millionen Nutzer können künftig angeben, welche Teile ihrer persönlichen Profile für welche Kontakte einsehbar sein sollen.

Bislang hatten die Facebook-Nutzer lediglich die Möglichkeit, einen Kontaktwunsch entweder ganz abzulehnen oder nur ein "limitiertes Profil" sichtbar zu machen.

Viele Mitglieder des Online-Netzwerks, vor allem Jugendliche, gaben gleichwohl über ihr Profil sehr persönliche Daten oder intime Fotos einem großen Kreis von anderen Nutzern preis, ohne die Konsequenzen überschauen zu können.

Mit den neuen Kontrollmöglichkeiten, die sofort eingeführt werden sollen, reagiert Facebook auf die wachsende Kritik von Datenschützern. Das Unternehmen kündigte außerdem an, in einigen Wochen eine neue Funktion für das "Instant Messaging" einzuführen.

(ap)