Internet-Hype um Luxus-Bilder: Erst protzen Kinder, jetzt die Katzen

Internet-Hype um Luxus-Bilder: Erst protzen Kinder, jetzt die Katzen

Was superreiche Kids können, das schaffen Katzen erst recht: Im Internet machen Bilder von verwöhnten und verzogenen Miezen die Runde. Ähnlich wie die mit ihrem Luxusleben protzenden "Rich Kids of Instagram" verkörpern sie mit der ihr eigenen Arroganz die pure Dekadenz.

Katzen. Das Internet liebt sie seit seiner Geburt. Auf Youtube zählen ihre Videos zu den absoluten Hits, beim Bilderdienst Instagram sorgen nun ihre Luxusbilder für Furore.

Die von ihren Besitzern umsorgten Miezen tragen darauf diamantenbesetzte Kronen, wohnen in Palästen, baden im Luxus. Ein Kater spielt mit Designermode, ein anderes Kätzchen hält die rot lackierten Krallen in die Kamera. Manche posieren auf einer millionenschweren Yacht, andere mit einer Flasche Sekt auf dem Schoß.

Dazu machen die Katzen das, was sie so gut können wie kein anderes Wesen: sie schauen dem Betrachter mit bodenloser Arroganz in die Augen. An Dekadenz können sie es spielend mit den superreichen Kids aufnehmen, die mit ihren Protz-Posen auf Instagram kürzlich für Aufruhr sorgten. Im Sommer hatten weltweit Medien über den Blog berichtet, der Konsum-Exzesse von US-Kids sammelt.

  • Fotos : Reiche US-Kids protzen bei Instagram

Auch die Katzenbilder haben nun unter dem Hashtag #RCOI (Rich Cats of Instagram) ihren eigenen Blog. Der orientiert sich ganz eindeutig am Vorbild #RKOI, den Rich Kids of Instagram: Die Bilder sind auch hier von einem protzigen goldenen Rahmen umgeben.

Mit diesen Bildern, könnte es der ein oder anderen Katze glatt gelingen, eine verwöhnte US-Göre neidisch zu machen. Die herausragenden Bilder der Rich Cats of Instagram zeigt unsere Fotostrecke.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Reiche Katzen aus dem Internet

(pst)