1. Digital
  2. Internet

Diese 10 berühmten Schauspieler haben kein Instagram-Account

Keine Lust auf Social Media : Diese 10 Superstars haben kein Instagram

Sie sind schön, jung und erfolgreich. Doch einen öffentlichen Social-Media-Account hat keiner dieser Stars. Aber warum nicht?

Auf Instagram hat die Musikerin und Schauspielerin Selena Gomez so viele Follower, dass man Sorge hat, ohne ihren Account würde sie aufhören zu existieren. Mehr als 140 Millionen Menschen haben sie dort abonniert. Damit liegt sie an der Spitze. Der Fußballspieler Cristiano Ronaldo und die Musikerin Ariana Grande folgen auf den weiteren Plätzen.

Die Superstars dieser Welt begegnen uns heute ganz selbstverständlich in den sozialen Netzwerken. Dort können sie die Öffentlichkeit informieren über die wichtigen und unwichtigen Dinge, die sie gerade tun. Doch nicht alle machen dieses Spiel mit. Bei Menschen wie Brad Pitt, George Clooney und Johnny Depp ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass sie sich in ihrem Alter nicht noch mal mit Plattformen beschäftigen wollen, von denen niemand etwas ahnte, als sie selbst jung waren. Aber auch unter den Stars, die mit dem Internet großgeworden sind, gibt es einige, die abstinent sind auf Twitter, Facebook und Instagram.

Emma Stone

Eine der größten Schauspielerinnen der Gegenwart schert sich nicht die Bohne darum, ihre schönsten Selfies im Internet zu posten. Oscar-Gewinnerin Emma Stone („La La Land“) ist nicht auf Instagram, Twitter oder Facebook – und das ist kein Zufall. Schon in mehreren Interviews äußerte sie sich kritisch zu sozialen Netzwerken. So sagte sie 2016 zum Magazin „Elle“, dass die Leute auf Instagram ein perfektes Leben vorgaukeln, das sie nicht führen: „Shut up, that is not true.“

Jennifer Lawrence

In einem Interview räumte Jennifer Lawrence (“Die Tribute von Panem“) zwar kürzlich ein, Social-Media-Konten zu haben, doch sei sie dort nur Zuschauerin. Wer auf Twitter, Facebook und Instagram nach ihr sucht, findet dort jedenfalls keinen Account von ihr. „Ich möchte mich der Aufmerksamkeit dort nicht grundlos aussetzen.“

Keira Knightley

Die britische Schauspielerin Keira Knightley (“Abbitte“) war einst auf Twitter aktiv, meldete sich dann aber wieder ab, verriet sie einer Zeitschrift. „Es fühlte sich ein bisschen an, wie auf dem Spielplatz zu sein und deprimiert am Rand zu stehen, weil man nicht beliebt ist.“

Kristen Stewart

Kristen Stewart („Twilight“) gehört zu jenen Schauspielerinnen, die die Öffentlichkeit so gut wie möglich meiden. Das gilt auch für soziale Medien. 2014 gab sie zwar zu, einen privaten Instagram-Account zu führen, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, aber für die Öffentlichkeit ist sie in den sozialen Medien unsichtbar. „Wir könnten wirklich cooleren Scheiß machen“, sagte sie in einem Interview, „es frisst so viel Zeit.“

  • Goch, Saskia Papen, stellt BŸcher bei
    Die Booktokerin Saskia Papen aus Goch : Die Welt der Bücher in Social Media
  • Im Fohlenfrühstück finden Sie aktuelle Termine und Wissenswertes rund um Borussia Mönchengladbach.
    „Fohlenfrühstück“ : Das ist am 23. November bei Borussia los
  • Ein Brandermittler der Polizei untersucht die
    Überraschende Entscheidung : Doch keine Neuauflage für Willi Herrens abgebrannten Reibekuchentruck

Daniel Radcliffe

Der Mann, der Harry Potter war, zaubert sich in den sozialen Medien unsichtbar. In einem Interview mit „Sky News“ befand er, wenn man auf Twitter jedem erzähle, was man gerade tue, und im Anschluss ein Privatleben einfordere, dann werde diesen Wunsch niemand ernst nehmen.

Scarlett Johansson

Mit Social Media kann auch die amerikanische Schauspielerin Scarlett Johansson (“Lost In Translation“) nichts anfangen. „Ich weiß nicht, was ich von dieser Idee halten soll 'Jetzt esse ich und ich will, dass alle wissen, dass ich jetzt esse‘. Das ist sehr seltsam", sagte sie in einem Interview. Sie könne sich nichts vorstellen, was sie weniger gerne tue, als ununterbrochen Details aus ihrem Leben zu teilen.

Benedict Cumberbatch

Warum der britische Schauspieler Benedict Cumberbatch („Sherlock“) kein Social-Media-Konto besitzt, hat er zumindest für Twitter erklärt. „Twittern ist eine Fähigkeit, die ich nicht besitze“, sagte er schon 2012. „Hören Sie doch einfach mal, wie viel ich rede. Beim Twittern geht es darum, prägnant zu sein.“

Emily Blunt

Die Schauspielerin Emily Blunt (“A Quiet Place“) hält sich mit ihren 35 Jahren bereits für zu alt, um in den sozialen Medien aktiv zu sein. „Ich bin da wie ein Dinosaurier“, sagte sie in einem Interview. Außerdem sei es ihr Job, Leute zu überzeugen, dass sie jemand anderes sei. Wenn sie zu viel offenbare, wäre das dieser Aufgabe abträglich.

Mila Kunis

Die Schauspielerin Mila Kunis („Die wilden 70er“) hat einen einfachen Grund, warum sie nicht in den sozialen Medien aktiv ist: „Was ich mache und was ich bin, sind zwei verschiedene Dinge“, sagte sie dem „Daily Telegraph“. Für sie sei es immer wichtig gewesen, diese beiden Dinge zu trennen. Ihre Privatsphäre stehe über allem.

Rachel McAdams

Die kanadische Schauspielerin Rachel McAdams („Spotlight“) scheint insgesamt am technischen Fortschritt nicht sonderlich interessiert zu sein. Bereits 2009 sagte sie im Interview mit „People“: „Ich höre mir die News im Radio an. Ich habe kein Fernsehen und mit E-Mails bin ich ziemlich schlecht.“