Die Top-Suchbegriffe 2017 bei Google - "WM Auslosung" auf Platz 1

Google: "WM-Auslosung" und "Bundestagswahl" Top-Suchbegriffe 2017

"WM-Auslosung" und "Bundestagswahl" waren die Top-Suchbegriffe der Deutschen bei Google im Jahr 2017. Bei den Personen landete Donald Trump ganz vorn, gefolgt von einem YouTube-Star und einer Dschungelcamp-Bewohnerin.

"WM-Auslosung" ist der Google-Suchbegriff des Jahres in Deutschland. Das Schlagwort zu der Gruppenauslosung des Fußballturniers im kommenden Sommer in Russland verzeichnete 2017 den höchsten Anstieg, wie Google mitteilte. Die komplette Top 10 für Deutschland:

WM-Auslosung

Bundestagswahl

Wahlomat

iPhone 8

Dschungelcamp

Confed Cup

Chester Bennington

iPhone X

Trump

  • Donald Trump
    Tweet über deutsche Regierungskrise : Hat Donald Trump Recht?

Handball WM

Bei den Schlagzeilen des Jahres dominieren politische Ereignisse. Die Bundestagswahl liegt hier vor dem G20-Gipfel in Hamburg, auch die Krisen in Katalonien und Nordkorea sorgten für ein sprunghaft gestiegenes Suchinteresse. Die Top 10:

Bei den Personen mit dem stärksten Anstieg im Suchinteresse liegt Donald Trump ganz vorne, gefolgt von YouTube-Star Shirin David und Dschungelcamp-Bewohnerin Kader Loth. Die Top 10:

Auch die Abschiede von deutschen und internationalen Persönlichkeiten haben sich in den Google-Suchtrends niedergeschlagen. Der verstorbene Linkin-Park-Sänger Chester Bennington liegt in der betreffenden Liste vor Sängerin Andrea Jürgens und Altkanzler Helmut Kohl. Die Top 10:

In den weltweiten Google-Such-Trends des Jahres sorgte ein Naturereignis für den größten Anstieg im Suchinteresse. "Hurricane Irma" liegt sowohl bei den Suchbegriffen als auch bei den globalen Schlagzeilen ganz vorn. Die internationale Top 10 bei den Schlagzeilen:

Google gab seine Listen bereits zum 17. Mal bekannt, dieses Jahr in über 70 Ländern. Konkrete Zahlen, wie häufig ein Begriff abgerufen wurde, oder in welchem Ausmaß er zulegte, wurden nicht veröffentlicht.

Für die Such-Trends werden nicht die meistgesuchten Begriffe ausgewertet, da diese nicht speziell etwas über das Jahr aussagen. Darunter befinden sich etwa Suchen nach dem aktuellen Wetter oder dem TV-Programm.

Spitzenreiter sind auch Schlagworte wie "Facebook", "YouTube" oder sogar "Google" selbst, weil viele User die Begriffe ins Adressfeld des Browser eintippen und damit einen Google-Suche initiieren.

Im vergangenen Jahr waren "EM 2016", "Pokémon Go" und "iPhone 7" die Suchbegriffe des Jahres.

(Mit Agenturmaterial)

(csr)