1. Digital
  2. Internet

Neue Statistik: Die meisten de.-Domains gibt es in München

Neue Statistik : Die meisten de.-Domains gibt es in München

Frankfurt/Main (RPO). Nirgendwo in Deutschland gibt es bezogen auf die Einwohnerzahlso viele .de-Domains wie in MÜnchen. Auf 1000 Bewohner entfielen in der bayerischen Landeshauptstadt am Stichtag für die Erhebung - dem 31. Dezember 2006 - 282 Seiten mit der Deutschland-Endung.

Das teilt die für die Domainvergabe zuständige Registrierungsstelle Denic in Frankfurt mit. Auf dem zweiten Rang landete Nürnberg mit 264 ".de"-Domains pro 1000 Einwohner.

In der Statistik der absoluten Zahlen landete Berlin mit etwa 547.000 Domains auf Platz eins, gefolgt von Hamburg (386.000) und München (356.000). Insgesamt verzeichnete die Denic rund 9,6 Millionen Webseiten mit ".de"-Domain, etwa 800.000 mehr als ein Jahr zuvor.

Auch wenn Thüringen auf Länderebene mit 10,4 Prozent die höchsten Zuwachsraten zu verzeichnen hat, bleibt ein deutliches West-Ost-Gefälle in der Domainverteilung erkennbar.

Auch im Ausland werden .de-Domains immer attraktiver. Waren Ende 2005 noch etwa 160.000 Domains auf ausländische Inhaber registriert, so waren es ein Jahr später mehr als 580.000, ein Plus von 266 Prozent. Dieser Anstieg ist auf die wachsende Bedeutung des Domainhandels zurückzuführen, denn ein Großteil des Zuwachses geht auf das Konto von nur wenigen Domaininhabern mit Portfolios von zum Teil mehreren zehntausend Domains. Das erklärt auch, warum die Vereinigten Arabischen Emirate auf Platz 1 der Liste der ausländischen Domaininhaber liegen.

(gms2)