Vergeltung für gehacktes Facebook-Profil: Bruder rächt sich mit rosa Mädchenzimmer

Vergeltung für gehacktes Facebook-Profil : Bruder rächt sich mit rosa Mädchenzimmer

Mein Facebook-Profil ist mein Zuhause. Oder zumindest ist es für viele Nutzer heilig. Wenn andere daran etwas ändern, kann das schon mal böse ausgehen. Wie für den kleinen Bruder von Tobias Mathijsen. Er änderte das Profil seines Bruders und darf zur Strafe jetzt in einem Zimmer mit rosa Wänden schlafen.

Rache ist pink, dachte sich wohl Tobias Mathijsen, als sein jüngere Bruder sein Facebook-Profil gehackt hatte und umgestaltete. Der Holländer überlegte sich, wie er seinem 15-jährigen Bruder am besten einen Denkzettel verpassen könnte. Am Ende schnappte er sich einen Eimer mit pinker Farbe und verwandelte das Zimmer des Teenagers in ein Mädchenzimmer.

Ein rosa Mädchentraum

Inklusive leuchtender Deckenaufkleber, rosafarbener Kissen, pinker Bettwäsche, Poster von männlichen Jungstars, Parfümfläschchen und Plüschtieren. Per se ist so ein rosa Zimmer ja nicht die Hölle, für einen 15-jährigen Teenager aber dürfte es dem ziemlich nahe kommen.

Gemeinsam mit 13 Freunden gestaltete Mathijsen das Zimmer um. Und filmte hinterher die Reaktionen seines Bruders. Dem fiel erstmal nichts anderes ein, als "Nein, Nein, Nein" zu rufen und sofort wieder aus dem Zimmer zu rennen.

Als ihn ein Freund seines Bruders vor der laufenden Kamera fragt, was er daraus gelernt habe, sagt er: "Dass ich nicht das Profil von anderen Leuten auf Facebook hacken und verändern. Nicht von meinem Bruder und auch nicht von anderen Leuten."

(ahem)