1. Digital
  2. Internet

Neuer Internet-Trend: Brautjungfern entblößen ihr Hinterteil

Neuer Internet-Trend : Brautjungfern entblößen ihr Hinterteil

Wer auch immer die Idee als Erste hatte – sie hat damit einen neuen Trend losgetreten. Gehen wir an dieser Stelle einfach mal davon aus, dass es eine Frau war, die den Gedanken hatte. Denn hätte ein Mann das vorgeschlagen, hätte er sich vermutlich einen Korb abgeholt.

Wer auch immer die Idee als Erste hatte — sie hat damit einen neuen Trend losgetreten. Gehen wir an dieser Stelle einfach mal davon aus, dass es eine Frau war, die den Gedanken hatte. Denn hätte ein Mann das vorgeschlagen, hätte er sich vermutlich einen Korb abgeholt.

Immer häufiger tauchen auf Facebook-Profilen, Twitter-Accounts oder in Instagram-Listen Bilder von Bräuten und ihren Brautjungfern auf, die ihren Hintern in die Kamera halten. Statt des klassischen Gruppenbilds (Protagonistin in der Mitte, Freundinnen daneben, alle von vorne fotografiert) ist die leicht veränderte Variante (Protagonistin in der Mitte, Freundinnen daneben, alle von hinten und mit hochgezogenem Kleid fotografiert) ein Trend.

Bleibt, wie bei jedem neuen Strom, die Frage, was man davon zu halten hat. Auch Familienmitglieder und Internet-User, die die Fotos gesehen haben, sind sich noch uneins. Einige finden es peinlich, sich an seinem Hochzeitstag so gehen zu lassen. Andere sagen, dass es doch lustig sei, nicht nur die typischen Hochzeitsbilder zu machen, sondern sich mit seinen Freundinnen einen Spaß zu erlauben.

Hier geht es zu den Bildern.

(spol)