Kartendienst mit unterschiedlichen Versionen Bei Google Maps Russland gehört die Krim nicht mehr zur Ukraine

Kiew · Als sich die Krim nach dem Referendum für unabhängig von der Ukraine erklärte, hat das international für Empörung gesucht. Während Russland dies mit Freuden aufnahm, erkennt kein westliches Land die Abspaltung an. Der Konflikt schwelt noch immer, doch Google Maps hat schon Fakten geschaffen - zumindest aus russischer Sicht.

 In der russischen Version von Google Maps ist eine deutliche Grenzlinie zwischen der Krim und der übrigen Ukraine zu sehen.

In der russischen Version von Google Maps ist eine deutliche Grenzlinie zwischen der Krim und der übrigen Ukraine zu sehen.

Foto: Screenshot Google Maps
 In der ukrainischen Version ist die Linie nur gestrichelt dargestellt, wie es auch zwischen anderen Regionen des Landes der Fall ist.

In der ukrainischen Version ist die Linie nur gestrichelt dargestellt, wie es auch zwischen anderen Regionen des Landes der Fall ist.

Foto: Screenshot Google Maps
(das)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort