1. Digital
  2. Internet

Trotz verbesserter Sicherheitseinstellungen: Aigner lehnt Rückkehr zu Facebook ab

Trotz verbesserter Sicherheitseinstellungen : Aigner lehnt Rückkehr zu Facebook ab

Hamburg (RPO). Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) will trotz veränderter Sicherheitseinstellungen nicht mehr dem Online-Netzwerk Facebook beitreten. "Solange das Grundproblem von Facebook nicht gelöst ist, trete ich nicht wieder ein", sagte Aigner.

"Die Grundeinstellungen und Sicherheitseinstellungen sind noch immer nicht zugunsten eines hohen Datenschutzes, sondern zugunsten eines hohen Datennutzens für Facebook eingestellt", begründete die Ministerin ihre Entscheidung im "Hamburger Abendblatt".

Aigner verteidigte ihren Austritt bei Facebook. "Ich habe mit meinem Austritt eine breite Debatte angestoßen über Verantwortung und Spielregeln sozialer Netzwerke", sagte die CSU-Politikerin. Facebook sei allein durch die sich daran anschließende internationale Diskussion gezwungen gewesen, die Sicherheitseinstellungen zu verbessern, betonte Aigner.

Die Ministerin berichtete, sie habe erst vor Kurzem eine Nachricht von Facebook erhalten, in der gestanden habe: "Loggen Sie sich wieder ein - Ihre Daten sind dann wieder da." Aigner kritisierte, dass Facebook ihr zuvor im persönlichen Gespräch zugesichert habe, "dass meine Daten nach zwei Wochen gelöscht werden". Aber es gebe ja glücklicherweise Alternativen zu Facebook, sagte Aigner.

(DDP/jre)