Google wappnet Wallet für Konkurrenzkampf mit Apple

Mobiler Bezahldienst : Google poliert Wallet mit Kauf von Softcard auf

Der US-Internetriese Google wappnet sein Handy-Bezahlsystem Google Wallet für den Konkurrenzkampf mit Apple und anderen Anbietern.

Das Unternehmen gab am Montag den Kauf der Bezahlfirma Softcard bekannt, die bisher den Mobilfunkanbietern AT&T, T-Mobile und Verizon gehörte. Der Vertrag sieht demnach vor, dass Google Wallet demnächst auf allen Smartphones mit dem Android-Betriebssystem vorinstalliert ist, die von den drei Telekommunikationsunternehmen in den USA verkauft werden.

Durch den Kauf gehen auch eine Reihe von Technologien und Patente von Softcard an Google über. Google Wallet solle mit ihnen "verbessert" werden, erklärte der zuständige Google-Manager Ariel Bardin. Das Handy-Bezahlsystem des Internetriesen gibt es bereits seit mehreren Jahren; richtig in Schwung kam dieses Geschäftsfeld für Google jedoch noch nicht.

Zahlreiche Unternehmen wollen vom mobilen Bezahlen profitieren. Der Technologieriese Apple brachte im vergangenen Oktober in den USA seinen Bezahldienst Apple Pay an den Start. Sein südkoreanischer Konkurrent Samsung gab in der vergangenen Woche den Kauf des US-Startups LoopPay bekannt, das auf mobiles Bezahlen spezialisiert ist.

(AFP)