Nintendo bringt neue Konsole auf den Markt - Nintendo Switch Lite

„Switch Lite“ für unterwegs : Nintendo kündigt neue Konsole an

Der Konsolenhersteller Nintendo bringt ein neues „Switch“-Produkt auf den Markt. Die neue „Switch Lite“ erscheint Ende September in Deutschland.

2016 hatte das japanische Unternehmen Nintendo die erste hybride Spielkonsole auf den Markt gebracht. Die Nintendo Switch verkaufte sich bis April 2019 mehr als 30 Millionen mal. Jetzt bekommt die Nintendo-Familie Zuwachs: Am Mittwoch präsentierte der Tech-Konzern via Youtube das neuste Produkt: die „Nintendo Switch Lite“. Die „Lite“ ist leichter und kostengünstiger als die normale Switch – hat dafür allerdings auch weniger Funktionen.

In grau, gelb und türkis: Die Nintendo Switch Lite kommt am 20. September in Deutschland auf den Markt. Foto: dpa-tmn/Nintendo

Größter Unterschied zum Original ist, dass die „Switch Lite“ nur im sogenannten Handheld-Modus spielbar ist, also mobil und in der Hand. Die reguläre Switch, die auch weiter erhältlich ist, lässt sich über das mitgelieferte Dock auch an den Fernseher anschließen und im sogenannten Tisch-Modus bespielen.

In Form und Design ähnelt die „Lite“ der großen Schwester, die Steuerelemente sind jedoch fest verbaut und nicht abnehmbar. Darum funktionieren nur die Spiele, die im Handheld-Modus spielbar sind. Eine der Ausnahmen, die nicht auf der „Switch Lite“ funktionieren ist etwa „Super Mario Party“.

Das Display der hat die gleiche Auflösung (1280 mal 720 Pixel) wie das des Originals, es ist mit 5,5 statt 6,2 Zoll aber etwas kleiner – so wie die gesamte Konsole. Zudem hat die Lite keine Vibrationsfunktion und keine eingebaute Kamera. Dafür ist sie mit 275 Gramm deutlich leichter als die reguläre Switch, die im Handheld-Modus fast 400 Gramm wiegt. Der Akku soll in der Lite etwas länger durchhalten als bei der großen Schwester – je nach Spiel verspricht Nintendo drei bis sieben Stunden Laufzeit.

Die Switch Lite kommt am 20. September in Gelb, Grau oder Türkis auf den Markt, Angaben zum Preis in Deutschland macht Nintendo noch nicht. In den USA soll die neue Konsole 199 US-Dollar kosten – 100 Dollar weniger als die Switch.

(anst/dpa)
Mehr von RP ONLINE