Adventure PC-Game: Moment of Silence: Spannung der Zukunft

Adventure PC-Game: Moment of Silence: Spannung der Zukunft

Adventure Games in Phantasiewelten anzulegen, ist fast ein Muss. Umso erfeulicher, dass die Macher von "The Moment of Silence" das Game im Science-Fiction Rahmen spielen lassen. Durch spannendes Point & Click könnte das Spiel zum neuen Highlight seines Genres werden.

Adventure Games in Phantasiewelten anzulegen, ist fast ein Muss. Umso erfeulicher, dass die Macher von "The Moment of Silence" das Game im Science-Fiction Rahmen spielen lassen. Durch spannendes Point & Click könnte das Spiel zum neuen Highlight seines Genres werden.

"The Moment of Silence" entführt in das Jahr 2044. Der New Yorker Kommunikationsdesigner Peter Wright hat bei einem Flugzeugabsturz seine Familie verloren und versucht, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Doch seine Welt gerät erneut aus den Fugen, als ein Sonderkommando der Polizei mit Brachialgewalt seinen Nachbarn aus dessen Wohnung holt. Graham Oswald, ein Online-Journalist, war offenbar einem brisanten Geheimnis auf der Spur - er bleibt jedenfalls nach seiner Festnahme unauffindbar. Wright kümmert sich um Frau und Kind des Verschollenen und stellt, neugierig geworden, eigene Nachforschungen an. Dabei kommt er einer Verschwörung auf die Spur, die sein gesamtes Weltbild auf den Kopf stellt.

  • Deutsche Meisterschaft : Tanzspiel „Just Dance“ - die Besten der Besten treffen sich in Köln

Zwar gerät Wright dabei in akute Lebensgefahr, der Spieler jedoch riskiert in keiner Sekunde des Spiels, dass sein Alter Ego wegen einer unüberlegten Handlung stirbt. Action gibt es ausschließlich in den geschickt eingestreuten Filmsequenzen. Ansonsten braucht man für die Lösung des Rätsels vor allem Grips. Da müssen Leute befragt und Objekte eingesammelt werden, die später für das Weiterkommen wichtig sind. Dazwischen gibt es ein paar Logikrätsel, aber keine Geschicklichkeitseinlagen und auch nicht das übliche Kistengeschiebe. Wright kommt auf seiner Suche viel herum, er besucht das Bermuda-Dreieck, Alaska und sogar eine Weltraum-Station. 75 Locations wollen besichtigt werden, bis es zum großen Show-Down kommt.

Fazit: Die Entwickler von House of Tales haben bis auf ein paar winzige Schönheitsfehler ein äußerst gelungenes Adventure abgeliefert. Die filmreife und ziemlich düstere Story ist so spannend, dass sie stundenlang vor den Bildschirm fesselt. Grafik und Sound sind erstklassig und unterstützen gekonnt die dichte Atmosphäre des Games. "The Moment of Silence" gehört definitiv in die Sammlung jedes Adventure-Fans.

(afp)
Mehr von RP ONLINE