1. Digital

Ellen DeGeneres sammelt mit Selfie drei Millionen Dollar ein

Twitter-Aktion in der Oscar-Nacht hat sich gelohnt : Ellen DeGeneres sammelt mit Selfie drei Millionen Dollar ein

Dass Ellen DeGeneres ein mediales Genie ist, hat die Talkmasterin schon mehrmals unter Beweis gestellt. Am Ende der Oscar-Nacht stellte sie mit einem Selfie einen neuen Twitter-Rekord auf. Wie sie jetzt verriet, war dies einem Sponsor immerhin drei Millionen Dollar wert.

Ellen hatte das inzwischen weltberühmte Selfie-Foto nämlich vorher mit ihrem Sponsor abgesprochen. Aufmerksame Zuschauer dürften gesehen haben, dass Ellen für das Selfie ein Samsung Galaxy Note 3 benutzt hatte.

Der Deal mit Samsung: Für jeden Retweet zahlt der Elektronik-Riese einen Dollar direkt an die Moderatorin. Ellen kündigte jetzt in ihrer Talkshow an, den gesamten Betrag für den guten Zweck zu spenden. Je 1,5 Millionen Dollar gehen jetzt an das St. Jude's Children's Hospital und die Humane Society of the United States.

If only Bradley's arm was longer. Best photo ever. #oscars pic.twitter.com/C9U5NOtGap

Auf den Auslöser hatte in der Oscar-Nacht Bradley Cooper gedrückt, der mit breitem Grinsen im Vordergrund des Fotos hockt. "Komm' du auch her, Julia. Lehn' dich rein", rief DeGeneres Julia Roberts zu. Dann stellte die Talkmasterin das Bild auf Twitter (@TheEllenShow), begleitet von dem Kommentar: "Wenn Bradleys Arm nur länger wäre. Bestes Foto aller Zeiten."

Binnen fünf Minuten hatten bereits fast 100.000 Nutzer das Star-"Selfie" weitergeleitet, inzwischen sind es mehr als drei Millionen. Damit avancierte das Foto zum meistverbreiteten Tweet aller Zeiten - und überholte den bisherigen Rekordhalter Barack Obama deutlich.

Der US-Präsident hatte mit einem Foto, auf dem er seine Frau Michelle nach seiner Wiederwahl in den Arm schließt, im November 2012 rund 800.000 Retweets erhalten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ellen DeGeneres' witzige Oscar-Fotos

(csi)