RP Plus: Crossmedia-Award für iPad-Magazin RP Plus

RP Plus: Crossmedia-Award für iPad-Magazin RP Plus

Wien/Düsseldorf (RP). RP Plus, die digitale Sonntagszeitung der Rheinischen Post, ist mit einem internationalen Medienpreis ausgezeichnet worden. Die wöchentlich erscheinende iPad-Ausgabe hat beim Wettbewerb des Weltverbandes der Zeitungen und Nachrichtenmedien WAN-IFRA einen der Crossmedia-Awards gewonnen.

Der Preis wurde am Montagabend bei der Medienleitmesse IFRA Expo 2011 in Wien verliehen. Schwerpunkt der weltweiten Konkurrenz lag in diesem Jahr auf innovativen Bezahlanwendungen für Tablet-Computer. "Ziel war es, die Verlagshäuser auszuzeichnen, die es hervorragend verstanden haben, mit unverwechselbaren Apps ein reizvolles neues Leseerlebnis für ihr Publikum zu schaffen", heißt es in der Wettbewerbsausschreibung.

Sie nahmen den Crossmedia-Award für RP Plus bei der Preisverleihung in Wien entgegen: Carsten Fiedler, Leitender Redakteur der Rheinischen Post und Redaktionsleiter von RP Plus (links) und Produktentwickler Sebastian Brinkmann. Foto: Carsten Fiedler

Die Mediengruppe Rheinische Post ist mit RP Plus einer von zehn Preisträgern - und befindet sich dabei in Gesellschaft unter anderem der "Sunday Times", Großbritannien, und der beiden großen norwegischen Publikationen "Verdens Gang" und "Aftenposten". Aus Deutschland gehören neben RP Plus auch die Tablet-Anwendungen von "Die Welt" (Verlag Axel Springer) und "Schwäbische Zeitung" zu den Gewinnern.

Bei der Bewertung durch eine internationale Jury, der unter anderem der bekannte Zeitungsdesigner Mario Garcia angehörte, spielten die Kriterien Inhalt, Design, Interaktivität und Geschäftsmodell eine Rolle. Im Urteil der Jury heißt es über RP Plus, das digitale Wochenendmagazin sei eine "brilliante Idee, die Marktpotenzial und Einzigartigkeit kombiniert". Das Printprodukt werde hier "exzellent in eine lebendige, gut strukturierte und designte App, die voller Überraschungen steckt, umgesetzt". Das Projektteam der Mediengruppe Rheinische Post habe "sehr sorgfältig überlegt, wann und wie das iPad genutzt wird und dann eine spezielle App für dieses Nutzungsszenario entworfen".

  • Fotos : Zum Durchklicken: Das ist RP Plus

RP Plus erscheint seit Januar jeden Samstag um 14 Uhr und bietet als digitales iPad-Wochenendmagazin Reportagen, Analysen und multimediales Lesevergnügen mit interaktiven Grafiken, Videos und aufwändigen 360-Grad-Panoramafotos.

Die RP-Plus-App kann kostenlos im Appstore heruntergeladen werden; die Einzelausgabe kostet 1,59 Euro, das Monatsabo 4,99 Euro. Kunden, die die Rheinische Post und zusätzlich das E-Paper abonniert haben, bekommen RP Plus kostenlos. Dazu müssen sie ihren Zugang einmalig vom RP-Leserservice unter der Telefonnummer 0180 200 20 30 (sechs Cent pro Minute bei Anruf aus dem deutschen Festnetz und maximal 42 Cent/Minute per Mobilfunk) freischalten lassen. Eine Webversion von RP Plus, die auch an einem normalen PC oder Laptop gelesen werden kann, ist in Vorbereitung.

Auch beim renommierten Medienpreis "kressAward" ist RP Plus in der Kategorie "Best Tablet App 2011" nominiert worden. Der Gewinner unter den sechs Finalisten wird Ende November in Hamburg gekürt.

Mehr von RP ONLINE