Intel investiert 1,5 Milliarden Dollar in den Mobilfunk

In chinesischen Chip-Designer : Intel investiert 1,5 Milliarden Dollar in den Mobilfunk

Der amerikanische Chiphersteller Intel will mit einer Milliardeninvestition in China das Geschäft im Mobilfunk ausbauen. Dazu beteiligt sich der Konzern mit rund 1,5 Milliarden Dollar (1,18 Mrd Euro) an zwei der führenden chinesischen Chipdesigner.

Intel werde maximal 20 Prozent an den beiden Unternehmen Spreadtrum Communications und RDA Microelectronics übernehmen, teilte Intel am Freitag in Santa Clara mit. Spredtrum mit Sitz in Schanghai werde ab der zweiten Jahreshälfte 2015 gemeinsam mit Intel Produkte für Smartphone-Hersteller in China entwickeln, hieß es. Der US-Konzern geht zudem eine Reihe von Partnerschaften mit der Muttergesellschaft der beiden Hersteller, der Tsinghua Unigroup, ein.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE