Android P - neues Design, neue Features

Googles Betriebssystem: Android P - neues Design, neue Features

Es wird noch bis Mai dauern, dann stellt Google das neue Android P bei der Entwicklerkonferenz I/O 2018 offiziell vor. Mittlerweile haben Insider jedoch ein paar Dinge ausgeplaudert. Was das ist, verraten wir hier.

Wie der Nachrichtendienst "Bloomberg" von Insidern erfahren haben will, hat sich Google beim Nachfolger von Android Oreo wohl von Apples iPhone X inspirieren lassen. So soll die "Notch" getaufte Lücke am oberen Bildschirmrand des neuen Top-iPhones künftig auch bei Android unterstützt werden.

In der Lücke sitzen beim iPhone X Kamera und Sensoren, die unter anderem für die Gesichtserkennung FaceID verantwortlich sind. Diese Display-Lücke ist bei vielen Apple-Fans durchaus umstritten.

Deutlich tiefer ins System integriert werden soll der Google Assistant, der nicht nur in Android-Smartphones seinen Dienst verrichtet, sondern etwa auch in Googles Home-Lautsprechern aktiv ist. Auch Drittanbieter von Apps sollen den Assistenten künftig in ihren Programmen nutzen können.

Laut Insider soll Android P auch für eine deutlich bessere Akkulaufzeit sorgen und verschiedene Designs unterstützen, wie Mehrfach-Bildschirme oder auch faltbare Displays.

Dem Bericht zufolge ist ein Hauptanliegen für Google mit der neuen Version des mobilen Betriebssystems, Nutzer von Apple hinüber zu Android zu locken. Dazu soll der Look des Betriebssystems "verbessert" werden. Wie diese Verbesserungen aussehen sollen, dazu haben sich die Insider gegenüber "Bloomberg" nicht geäußert.

Google dominiert zwar den weltweiten Smartphone-Markt, jedoch eher bei den Mittelklasse- und Einsteiger-Geräten. Apple ist hingegen stärker in der Smartphone-Topklasse vertreten. Die Besitzer solcher Geräte sind für die Anbieter deutlich attraktiver, weil sie mehr Geld für Apps und andere Dienste ausgeben. In dem Segment will Google nun mit Android P zulegen.

Gespannt sein darf man, ob es Google gelingt, die anderen Hersteller von Android-Smartphones zu überzeugen, den "Notch" in ihre neuen Modelle zu verbauen.

Ein Geheimnis ist auch der künftige Name von Android P. Seit Version 1.5 handelt es sich immer um Süßspeisen.

Bisher trugen Android-Versionen folgende Namen:

  • 1.0 Base
  • 1.1 Base_1.1
  • 1.5 Cupkake
  • Wichtig für Apple-Kunden : Diese neuen Funktionen kommen mit iOS 11.3
  • 1.6 Donut
  • 2.0.x/2.1 Eclaire
  • 2.2.x Froyo
  • 2.3.x Gingerbread
  • 3.x.x Honeycomb (Version nur für Tablets)
  • 4.0.x Ice Cream Sandwich
  • 4.1.x/4.2.x/4.3.x Jelly Bean
  • 4.4.x Kitkat
  • 5.0.x/5.1.x Lollipop
  • 6.0.x Marshmallow
  • 7.0.x/7.1.x Nougat
  • 8.0/8.1 Oreo

Hier geht es zur Bilderstrecke: Android 8 Oreo - das sind die neuen Feature

(csr)
Mehr von RP ONLINE