Whatsapp: Das sind die neuen Funktionen mit dem nächsten Update

Messenger-App: Diese neuen Funktionen plant Whatsapp

Whatsapp bekommt mit dem neuen Update eine Art Anrufbeantworter. Außerdem geben die Entwickler einen Ausblick, welche Neuerungen die Nutzer in Zukunft erwarten können.

Die wohl größte Neuerung beim aktuellen Whatsapp-Update ist die Einführung einer "Anrufbeantworter"-Funktion. Wird ein Anruf nicht entgegen genommen, kann der Anrufer mit der Ergänzung nun eine Sprachnachricht aufnehmen, die direkt im Anschluss versendet wird. Das Ganze funktioniert über einen neuen Button namens "Sprachnachricht". Wie auch in der Chatfunktion wird dieser gedrückt gehalten, um eine Nachricht aufzuzeichnen. Durch Loslassen wird die Nachricht verschickt. Dadurch spart der Nutzer einen Klick.

Whatsapp wird wie Snapchat

In einer zum Update gehörenden, inoffiziellen Übersicht finden sich außerdem einige spannende Features, die noch nicht freigeschaltet wurden. Demnach könnten Nutzer mit dem nächsten Update von Whatsapp direkt in der App Fotos bearbeiten. Ähnlich wie bei Snapchat sollen dafür Pinsel, verschiedene Farben und Filter zur Verfügung stehen.Der Twitter-User @WABetaInfo hat das versteckte Feature in der Beta-Version des Messenger-Dienstes nach eigenen Angaben bereits entdeckt.

The first unlocked hidden feature is here.. You can draw and add effects in WhatsApp beta for Android 2.16.150 (GP). pic.twitter.com/UxOFTz9kiw

— WABetaInfo (@WABetaInfo) July 3, 2016Mit dem Update soll außerdem eine eine Video-Chat-Funktion hinzukommen. Weiterhin soll es möglich sein, Nutzer über einen Link in einen Chat einzuladen und auch Musik soll sich künftig über Whatsapp teilen lassen.

  • Messenger bekommt Update : WhatsApp jetzt mit Zitat-Funktion

Sicherer durch Zwei-Faktor-Authentifizierung

Auch spannend: Mit der Einführung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung könnte Whatsapp zusätzlich etwas sicherer werden. Wie aus einem weiteren Tweet von @WABetaInfo hervorgeht, könnten Nutzer in Zukunft einen sechsstelligen Code festlegen und ihre E-Mail Adresse hinterlegen, um ihre Konversationen zu schützen.

NEWS:
WhatsApp will add the two factor authentication feature! (HIDDEN FEATURE OF ANDROID 2.16.183 BETA) pic.twitter.com/gucgjfjOwz

— WABetaInfo (@WABetaInfo) July 19, 2016Wann und in welcher Form diese Features konkret freigeschaltet werden, ist allerdings noch unklar.