Google Play Music: Google will mit neuen kuratierten Playlisten punkten

Musikstreaming : Google Play Music will mit neuen Playlisten punkten

Erst Spotify, dann Apple und nun Google. Der Online-Riese baut seinen Musikstreaming-Dienst Google Play Music aus und verspricht seinen Nutzern mit kuratierten Playlisten von Experten die passende Musik zu jeder Situation.

Schnelle Beats für die tägliche Laufrunde, sanfte Klänge zum Einschlafen und poppige Sounds zum Feiern - Google Play Music will ab sofort die passenden Songs für jeden Nutzer finden. Der Online-Riese will dadurch näher an den Alltag seiner Musikhörer herantreten und erweitert seinen Musikstreaming-Dienst mit kuratierten Playlisten. Diese, so der Konzern, sollen von einem Expertenteam, bestehend aus DJs, Musikern und Musikkritikern, mit Sorgfalt erstellt worden sein und auch in Zukunft kontinuierlich weitergepflegt werden.

Der Nutzer erhält also eine Vielzahl an Playlisten - je nachdem, welches Programm er wählt. Diese kann er sich nicht nur anhören, sondern auch nach Belieben individualisieren: Songs können gelöscht oder hinzugefügt und auch die Reihenfolge der Lieder kann verändert werden.

Der Nutzer kann aus unterschiedlichen Programmen wählen. Von "Heißer Tag im Büro" bis hin zu "Zeit für Sport" ist einiges dabei. Foto: Hoederath/Google

Die neue Funktion ist Teil des kostenpflichtigen Dienstes Google Play Music, dessen Kosten sich momentan auf 9,99 Euro monatlich belaufen. Dieser kommt ohne Werbung und mit 30 Millionen Musiktiteln daher. Erhältlich ist die App sowohl für Android- als auch iOS-Geräte.

Mehr von RP ONLINE