Foto-App Instagram im neuen Design

Foto-App: Instagram im neuen Design

Das soziale Netzwerk "Instagram" erscheint seit Mittwoch im neuen Design. Was sich bei der Foto-App geändert hat, lesen Sie hier.

"Wo ist denn Instagram hin?", fragten sich vermutlich viele User am Mittwoch. Instagram hat sein Design drastisch geändert. Statt des klassischen Kamera-Designs mit Regenbogenfarben erscheint das Logo der Firma nun in einem weißen Kamera-Symbol mit buntem Farbverlauf. Das neue Design spiegelt laut einem Statement von Instagram wider, wie "lebendig und vielseitig" die von den Usern erzählten Geschichten seien.

Öffnet man die App, ist auch die blaue Schriftfarbe, die ursprünglich an den Instagram-Mutterkonzern Facebook erinnerte, verschwunden. Stattdessen dominieren die Farben Schwarz und Weiß die App. Lediglich die Mitteilungsicons sind weiterhin in Blau gehalten. Instagram wurde im April 2012 von Facebook für 760 Millionen Euro übernommen.

  • San Francisco : Das sind Facebooks Pläne

Durch das vereinfachte Design sollen die Fotos und Videos der User stärker in den Fokus gerückt werden, teilt Instagram in seiner App mit. Die Nutzer müssen sich offenbar erst an das neue Logo und Design der App gewöhnen. "Ist echt ein Wunder, dass ihr überhaupt die Fotos farbig gelassen habt", schreibt ein User. Ein anderer findet: "Schade, ich fand das alte Piktogramm sehr schön und dezent – diese Farbflut und noch minimalistischeres Design spricht mich gar nicht mehr an." Ein anderer Nutzer findet das Logo "beliebig und fade". Die positiven Kommentare bleiben bislang eher die Ausnahme: "Gewöhnungsbedürftig. Aber sieht ganz cool aus"", schreibt ein Nutzer.

Neben dem Instagram-Logo wurden auch die weiteren Apps des Unternehmens ("Boomerang", "Hyperlapse" und "Layout") dem neuen Design angepasst. Seitdem die erste Version der App 2011 im App-Store veröffentlicht wurde, nutzten bereits über 400 Millionen Menschen weltweit Instagram, darunter 9 Millionen in Deutschland.

(skr)