Facebook schafft Messenger-Zwang wieder ab

App für Android : Facebook lockert offenbar den Messenger-Zwang

Einige Facebook-Nutzer können auf ihren Smartphones wieder innerhalb der regulären Anwendung Nachrichten empfangen oder versenden. Aber nutzen wir deshalb die Messenger-App jetzt weniger?

Nachdem Facebook im August die Chat-Funktion aus seiner mobilen Version für Android und iOS aussonderte, wurde der Nutzer dazu verpflichtet, die "Messenger"-App herunter zu laden. Dafür erntete das soziale Netzwerk reichlich Kritik. Nun könnte Facebook zurückrudern: Android-Nutzer ist es nach der Aktualisierung wieder erlaubt, in der regulären Facebook-App zu chatten.

Die Erinnerung zur Installation des Messengers lässt sich einfach ignorieren. Eine offizielle Ankündigung seitens Facebook über eine entsprechende Umstellung steht bisher aus. Aus diesem Grund spekuliert die Netzwelt in Foren und Blogs, ob es sich bloß um ein Versehen oder eine bewusste Entscheidung von Facebook handelt. Auffällig ist: iOS-Nutzer sind bislang noch an den kostenlosen Messenger gebunden, um den Chat zu nutzen.

Auch unser Test bestätigte, dass die Chat-Funktion auf einem Android-Smartphone wieder mit der Facebook-App nutzbar war. Auf dem Gerät war dies zuvor nicht möglich gewesen. Nach einer neuen Anmeldung war die Chat-Funktion wieder freigegeben.

Nach dieser Änderung sollte jedoch nicht zu schnell von einem Ende des Messengers ausgegangen werden. Nutzer, die in der mobilen Facebook-Variante primär die Nachrichtenfunktion verwenden, werden womöglich weiterhin den schnelleren Zugriff im Messenger bevorzugen.

Außerdem müssen Nutzer in der Standard-App auf die "Chatheads" verzichten. Damit die Chat-Funktion von Facebook auch bei Ihnen wieder in der regulären Facebook-App funktioniert, benötigen Sie lediglich das neueste Android-Update der Applikation.

Mehr von RP ONLINE