Android-Apps zur Systemoptimierung bringen nichts

Experten raten davon ab: Apps zur Systemoptimierung bringen nichts

Im Google Play Store gibt es zahlreiche Apps, die versprechen, das System des Smartphones zu optimieren. Sie räumen angeblich Speicherplatz frei und machen das Gerät schneller. Stimmt nicht, sagen Experten und raten von den Apps ab.

Denn tatsächlich bringen die auch Cleaner-Apps genannten Anwendungen wenig bis gar nichts, warnt das "Mobilsicher.de".

Sowohl das Verbraucherschutzportal selbst als auch andere unabhängige Organisationen wie die Stiftung Warentest seien zu dem Ergebnis gekommen, dass solche Apps keine spürbaren Vorteile bringen. Das liege daran, dass die meisten typischen "Aufräum-Maßnahmen" aus der PC-Welt stammen und bei Androiden schlichtweg nicht nötig seien.

  • Fotos : Gadgets - diese Technik-Neuheiten will man haben

Viele Cleaner-Apps sind den Angaben nach mit Werbung überladen, fordern übermäßig viele Berechtigungen und stehen teils im Verdacht, Nutzerdaten auszuspionieren.

Zudem seien einige ihrer Funktionen völlig unglaubwürdig - etwa das Versprechen, den Prozessor herunterzukühlen. Außerdem tauchten immer wieder Cleaner-Apps auf, bei denen es sich um regelrechte Schadprogramme handelt.

(csr)