Kristina Dunz

Kristina Dunz

Kristina Dunz ist stellvertretende Leiterin der RP-Parlamentsredaktion in Berlin.

Aufgewachsen in Niedersachsen, machte Dunz 1986 Abitur und ging für ein Jahr nach Paris, bevor sie in Bremen Kulturwissenschaften und Französisch studierte. 1989 entschied sie sich für ein Volontariat beim Delmenhorster Kreisblatt. 1991 wechselte sie zur Deutschen Presse-Agentur und arbeitete in Magdeburg, Hamburg und Stuttgart und von 2000 an in Berlin. 2009 wurde sie die Kanzlerkorrespondentin der dpa und begleitete Angela Merkel seither auf mehr als 50 Auslandsreisen. 2017 bekam sie für ihre Frage an US-Präsident Donald Trump, warum er so große Angst vor Pressevielfalt habe, den Preis der Bundespressekonferenz.

Im Oktober 2017 kam sie zur Rheinischen Post. Auch hier ist sie für das Kanzleramt und die Union zuständig. Gemeinsam mit der Berliner RP-Büroleiterin Eva Quadbeck schrieb sie 2018 ein Buch über Annegret Kramp-Karrenbauer, die im Dezember desselben Jahres Nachfolgerin von Merkel als CDU-Vorsitzende wurde.

Kristina Dunz ist verheiratet und liebt den Ausgleich zur Großstadt auf dem Land.