Jan Drebes

Profilbild von Jan Drebes

ist stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

Nach Stationen bei der Abendzeitung, der Süddeutschen Zeitung, dem Tagesspiegel und einem Volontariat bei der Rheinischen Post berichtet er seit 2014 aus der Berliner Parlamentsredaktion. Schwerpunkte sind die Grünen, die SPD, Digitalthemen sowie Umwelt-, Verbraucher- und Familienpolitik.

Warum Stadtwerke den Rabatt erst im März zahlen

Gaspreisbremse ab JanuarWarum Stadtwerke den Rabatt erst im März zahlen

Die Bundesregierung bessert nach: Energiekunden sollen bereits zu Jahresbeginn entlastet werden, Stadtwerke müssen aber erst im März erstatten. Der Städte- und Gemeindebund findet das gut, fordert aber Klarheit über die Details.

So funktioniert die neue Preisbremse

Entlastung schon ab JanuarSo funktioniert die neue Preisbremse

Nun gibt es wohl doch keine Winterlücke: Auch für Januar und Februar soll es eine Entlastung bei Strom und Gas geben – sie kann 1000 Euro und mehr betragen. Stadtwerke sind erleichtert, dass der Rabatt rückwirkend fällig wird.

Faeser legt Eckpunkte zum Schutz kritischer Infrastruktur vor

Gesetzespläne in der RessortabstimmungFaeser legt Eckpunkte zum Schutz kritischer Infrastruktur vor

Kritische Infrastruktur soll in Deutschland besser geschützt werden – auch wenn sie in privater Hand ist. Um das zu erreichen, soll es erstmals ein übergeordnetes Gesetz mit Mindeststandards für die Sicherheit geben. Hier ein Überblick, was in den Eckpunkten von Bundesinnenministerin Nancy Faeser vorgesehen ist.

Kommunen warnen vor Flickenteppich

Corona-LockerungenKommunen warnen vor Flickenteppich

Mehrere Bundesländer haben die Isolationspflicht für Corona-Infizierte abgeschafft und erwägen ein Ende der Maskenpflicht im Nahverkehr. Städte und Gemeinden dringen auf ein bundesweit einheitliches Vorgehen.

„Die Krise macht Tempo 100 auf Autobahnen nötig“

Interview Greenpeace-Vorstand Martin Kaiser„Die Krise macht Tempo 100 auf Autobahnen nötig“

Interview · Greenpeace-Deutschlandchef Martin Kaiser über Erfolge und Enttäuschungen bei der Klimakonferenz COP27, seine frühere Kollegin als deutsche Chefverhandlerin – und wen er in der Bundesregieurng als Bremser beim Klimaschutz sieht.

Was die Klimaschäden weltweit kosten könnten

Klimaschutzkonferenz in ÄgyptenWas die Klimaschäden weltweit kosten könnten

Die besonders betroffenen Staaten fordern ein festes Regelwerk für Industrieländer dazu verpflichtet, für Klimaschäden in anderen Erdteilen aufzukommen. Die größten Emittenten, darunter Deutschland, sagen lieber Einzelzahlungen zu – denn die Ansprüche wären um ein Vielfaches höher.

Giffeys Sessel wackelt

Berliner WahlwiederholungGiffeys Sessel wackelt

Die Wahl in Berlin war geprägt von Pannen, jetzt muss sie komplett wiederholt werden. Für die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey kann dies das Ende ihrer kurzen Amtszeit bedeuten.

Was es mit den Nato-Artikeln vier und fünf auf sich hat

Nach Raketeneinschlag in PolenWas es mit den Nato-Artikeln vier und fünf auf sich hat

Nach dem Raketeneinschlag in Polens Grenzgebiet zur Ukraine kommt die Nato zu einem Dringlichkeitstreffen zusammen. Die wichtigen Artikel vier und fünf des Bündnisvertrags ziehen dabei zunächst nicht. Wann das der Fall wäre und was daraus für Deutschland folgen würde – ein Überblick über die Geschehnisse.

Polizeigewerkschaft fordert bessere Instrumente

Kampf gegen organisierte KriminalitätPolizeigewerkschaft fordert bessere Instrumente

Der Kampf gegen organisierte Kriminalität soll besser werden, insbesondere über die Behörden und die Landesgrenzen hinweg. An diesem Mittwoch will Bundesinnenministerin Faeser eine neue Strategie vorstellen – an Kritik mangelt es vorab nicht.

Ärzte sind offen für Ende der Isolation

Streit um Corona-MaßnahmenÄrzte sind offen für Ende der Isolation

NRW hält vorerst an der Maskenpflicht in Bus und Bahn sowie der Absonderung infizierter Personen fest. Doch die Rufe nach einer einem Ende der Isolationspflicht mehren sich. Der Präsident der Bundesärztekammer hält eine Aufhebung für „medizinisch vertretbar“.

“Ich habe Förster getroffen, die nicht mehr weiterwissen“

Interview mit Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne)“Ich habe Förster getroffen, die nicht mehr weiterwissen“

Interview · Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) über den wirklich finalen Atomausstieg, notwendige Ergebnisse der Klimakonferenz in Ägypten, Aufgaben beim Artenschutz – und warum sie das Gefühl der Hilflosigkeit nicht zulässt.

Kliniken und Kassen verschärfen Kritik an Lauterbach

Wegen KrankenhausreformKliniken und Kassen verschärfen Kritik an Lauterbach

Der Bundesgesundheitsminister will grundlegende Reformen der Krankenhausfinanzierung anstoßen und Patienten mehr ambulante Behandlungen ermöglichen. In den Zielen sind sich die meisten Akteure mit ihm einig, Lauterbachs Vorgehen auf dem Weg dorthin sorgt jedoch für immer größeren Unmut. Denn der Teufel steckt in den Details der Umsetzung seiner Reformpläne.

Hohe Erwartungen ans Foto-Institut

Nach dem Zuschlag für DüsseldorfHohe Erwartungen ans Foto-Institut

Nach dem Zuschlag für den Standort in der Landeshauptstadt stellen sich Fragen der Umsetzung und der Finanzierung des Betriebs. Ein sofortiger Neubau ist für den Düsseldorfer Oberbürgermeister nicht gesetzt.

Wie das Warnsystem Cell Broadcast funktioniert

Fragen und AntwortenWie das Warnsystem Cell Broadcast funktioniert

Im Dezember soll das neue Warnsystem Cell Broadcast erstmals in Deutschland zum Einsatz kommen. Laut Experten könnten dadurch künftig bei Unglücken viele Menschenleben gerettet werden. Das müssen Sie wissen.

Sozialverband VdK nennt Verzögerung beim Bürgergeld „schäbig“

Ampel und Union streiten über SozialreformSozialverband VdK nennt Verzögerung beim Bürgergeld „schäbig“

Der Sozialverband Vdk kritisiert das politische Fingerhakeln zwischen Ampel und Union beim Bürgergeld: Es gehe zu Lasten der Menschen, die auf die Sozialreform warten würden. Und Nordrhein-Westfalens Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) empfiehlt die Einschaltung des Vermittlungsausschusses.

Faeser will ab 2023 Bevölkerungsschutztag einführen

Vorbereitung für ErnstfallFaeser will ab 2023 Bevölkerungsschutztag einführen

Mit einem Aktionstag will Bundesinnenministerin Nancy Faeser die Bevölkerung für den Katastrophenschutz sensibilisieren. Es gehe darum, "Sicherheit zu vermitteln, ohne Angst zu verbreiten". Die Union sieht Umsetzungsdefizite.

Scholz fordert „industrielle Revolution“ für den Klimaschutz

Klimakonferenz in ÄgyptenScholz fordert „industrielle Revolution“ für den Klimaschutz

Ein Schutzschirm für Klimakatastrophen und ein Klimaclub für den Umbau der Industrie: Kanzler Scholz hat Zusagen und Ideen zur Weltklimakonferenz mitgebracht. Klimaschützer übten scharfe Kritik am Kurs der Bundesregierung.

Lauterbach geht auf Forderungen von Hebammen ein

Streit um KrankenhausreformLauterbach geht auf Forderungen von Hebammen ein

Exklusiv · Nach heftiger Kritik an seinen Plänen für eine Krankenhausreform hat Gesundheitsminister Lauterbach den Hebammen die Finanzierung ihrer Arbeit zugesichert. Zugleich beabsichtigt er, die Reformen der Kliniken auf insgesamt vier Bereiche auszuweiten.

Mr. Mittelmacht im Reich der Mitte

China-Reise des BundeskanzlersMr. Mittelmacht im Reich der Mitte

Soll er nach Peking fliegen, oder soll er nicht? Diese Frage wurde im Vorfeld des Antrittsbesuchs von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) lange diskutiert. Es zeigte sich: Die China-Reise war in weiten Teilen außergewöhnlich und abenteuerlich. Am Ende standen aber bemerkenswerte Äußerungen beider Regierungen, die Strahlkraft haben.

Bemerkenswerter Klartext des Kanzlers

Olaf Scholz in PekingBemerkenswerter Klartext des Kanzlers

Meinung · Die Reise des Kanzlers Olaf Scholz (SPD) nach Peking war in weiten Teilen außergewöhnlich und abenteuerlich. Am Ende standen bemerkenswerte Äußerungen beider Regierungen.

Partner, Wettbewerber oder Rivale?

Bundeskanzler in Peking angekommenPartner, Wettbewerber oder Rivale?

Der Tagesausflug von Kanzler Olaf Scholz (SPD) nach Peking am Freitag hat es in sich: innenpolitische Spannungen, außenpolitische Spannungen, milliardenschwere Wirtschaftsinteressen und Fragen von nicht weniger als Krieg und Frieden. Kann der Antrittsbesuch des deutschen Regierungschefs den Erwartungen überhaupt gerecht werden?

Was Bund und Länder beschlossen haben

Strom, Gas, Nahverkehr, FlüchtlingeWas Bund und Länder beschlossen haben

Diese Ministerpräsidentenkonferenz war angesichts eines Staus an Entscheidungen mit Spannung erwartet worden. Der Druck war im Vorfeld groß, Entlastungen angesichts der stark gestiegenen Energiekosten auf den Weg zu bringen. Ein Überblick, welche Kompromisse Bund und Länder gefunden haben.

Stiko-Chef will sich vom Begriff „Pandemie“ verabschieden

Debatte um Corona-MaßnahmenStiko-Chef will sich vom Begriff „Pandemie“ verabschieden

Der Vorsitzende der Stiko, Thomas Mertens, wirbt dafür, bei Corona künftig von einer endemischen Virusinfektion zu sprechen und zur Normalität zurückzukommen. Dennoch hält er den konsequenten Schutz der Risikogruppen weiterhin für notwendig.

Bund strebt frühere Wirkung der Gaspreisbremse an

Vor dem Bund-Länder-TreffenBund strebt frühere Wirkung der Gaspreisbremse an

Vor dem Treffen der Länderchefs mit Bundeskanzler Olaf Scholz wächst der Druck für eine Einigung in mehreren Finanzfragen. Noch geben sich die Landesregierungen optimistisch – doch die Forderungen an den Bund sind weitreichend.

Das steht im Abschlussbericht der Gaskommission

Fragen und AntwortenDas steht im Abschlussbericht der Gaskommission

Die Gaskommission legt ihren Bericht vor, der eine Einmalzahlung im Dezember und eine Bremse ab März vorschlägt. Die Einmalzahlung muss versteuert werden. Für Mieter mit Schulden soll es Kündigungsschutz geben. Fernwärmekunden sollen stark entlastet werden. Das müssen Sie wissen.