Jan Drebes

Profilbild von Jan Drebes

ist stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

Nach Stationen bei der Abendzeitung, der Süddeutschen Zeitung, dem Tagesspiegel und einem Volontariat bei der Rheinischen Post berichtet er seit 2014 aus der Berliner Parlamentsredaktion. Schwerpunkte sind die SPD, Klima- und Umweltpolitik sowie Gesundheits- und Verteidigungspolitik.

SPD-Innenpolitiker sorgen mit Brief für Ärger
SPD-Innenpolitiker sorgen mit Brief für Ärger

Cannabis-Abstimmung im BundestagSPD-Innenpolitiker sorgen mit Brief für Ärger

In dieser Woche soll der Bundestag über die Cannabis-Reform abstimmen. Gegner, wie Innenpolitiker der SPD-Bundestagsfraktion, rufen zur Ablehnung der Legalisierung auf. Intern sorgt das für Ärger, das Gesetz wird wohl trotzdem kommen.

Bund und Ländern stehen harte Verhandlungen bevor
Bund und Ländern stehen harte Verhandlungen bevor

Vermittlungsausschuss tagt am MittwochBund und Ländern stehen harte Verhandlungen bevor

Gleich mehrere Gesetze wurden zuletzt im Bundesrat blockiert. Nun soll der Vermittlungsausschuss zwischen Bundestag und Ländern schlichten. Doch die Fronten sind insbesondere beim Wachstumschancengesetz verhärtet. Denn die Union pocht auf eine Beibehaltung der Agrardiesel-Subventionen.

Was die Sicherheitsvereinbarung mit der Ukraine bedeutet
Was die Sicherheitsvereinbarung mit der Ukraine bedeutet

Treffen von Scholz und SelenskyjWas die Sicherheitsvereinbarung mit der Ukraine bedeutet

Der Kanzler spricht von einem historischen Schritt. Präsident Selenskyj nennt ihn lebenswichtig. Beide Länder sind jetzt langfristig über einen Sicherheitspakt miteinander verbunden.

Wirtschaftspolitik der Ampel erinnert Sachsens Ministerpräsidenten an die DDR
Wirtschaftspolitik der Ampel erinnert Sachsens Ministerpräsidenten an die DDR

Interview mit Michael Kretschmer (CDU)Wirtschaftspolitik der Ampel erinnert Sachsens Ministerpräsidenten an die DDR

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) kritisiert die Ampel aufs Äußerste. Die Wirtschaftspolitik sei desaströs und eine Kurspolitik nötig. Er zog sogar einen Vergleich mit der DDR.

„Die Ampel lässt die Leute mit einer Ohnmachtserfahrung zurück“
„Die Ampel lässt die Leute mit einer Ohnmachtserfahrung zurück“

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer„Die Ampel lässt die Leute mit einer Ohnmachtserfahrung zurück“

Interview · Die Wirtschaftspolitik der Bundesregierung erinnert Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer inzwischen an die DDR. Hart geht er mit der Ampel ins Gericht, fordert Sozialleistungen nur bei Gegenleistung und eine Zuwanderung von wenigen Zehntausend pro Jahr.

Was Microsofts neue Super-Rechenzentren können
Was Microsofts neue Super-Rechenzentren können

Ansiedlung im Rheinischen RevierWas Microsofts neue Super-Rechenzentren können

Die im Rheinischen Revier geplanten Rechenzentren sind strategisch wichtig und helfen NRW-Unternehmen. Tech-Firmen und IG Metall sind begeistert. Die Zentren schaffen aber nur wenig Arbeitsplätze und brauchen viel Strom, mahnt die IHK Köln.

Scholz begrüßt Microsoft-Investitionen in Deutschland
Scholz begrüßt Microsoft-Investitionen in Deutschland

3,2 Milliarden Euro in zwei JahrenScholz begrüßt Microsoft-Investitionen in Deutschland

Der IT-Riese Microsoft will ohne staatliche Subventionen die Infrastruktur für KI-Anwendungen in Deutschland ausbauen. Ein Großteil der Milliarden-Investition soll ins Rheinische Revier fließen. Kanzler Scholz konnte die Nachricht am Donnerstag gut gebrauchen inmitten der Debatten um den deutschen Wirtschaftsstandort.

Ampel-Koalition uneins bei Frage nach EU-Atombombe
Ampel-Koalition uneins bei Frage nach EU-Atombombe

Debatte über nukleare AbschreckungAmpel-Koalition uneins bei Frage nach EU-Atombombe

Ist auf die USA Verlass, wenn es um den Schutz mit Atomwaffen geht? Oder muss Europa eigene nukleare Abschreckung aufbauen? In der Bundesregierung gehen die Meinungen auseinander.

Kein Grund zum Aufatmen
Kein Grund zum Aufatmen

Wahl in BerlinKein Grund zum Aufatmen

Analyse · Sie war zwar keine kleine Bundestagswahl, aber dennoch ein Stimmungstest – die Ergebnisse der wiederholten Wahl in Berlin stehen fest.

NRW lässt 60 Millionen Euro für Straßenbau liegen
NRW lässt 60 Millionen Euro für Straßenbau liegen

Zahlen aus dem BundesverkehrsministeriumNRW lässt 60 Millionen Euro für Straßenbau liegen

Exklusiv · Das Land NRW hat in den vergangenen zwei Jahren Bundesmittel für den Straßenbau verfallen lassen. Kritik daran kommt aus der FDP-Bundestagsfraktion.

K wie kriegstüchtig und ein Gruß von Trump
K wie kriegstüchtig und ein Gruß von Trump

Neue Munitionsfabrik von RheinmetallK wie kriegstüchtig und ein Gruß von Trump

Bundeskanzler Olaf Scholz und Verteidigungsminister Boris Pistorius sind beim Spatenstich für eine neue Munitionsfabrik von Rheinmetall dabei. Der mögliche Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner erschreckt derweil Nato-Europa.

Kleine Bundestagswahl - wer aufatmen kann und wer nicht
Kleine Bundestagswahl - wer aufatmen kann und wer nicht

Wahlwiederholung in BerlinKleine Bundestagswahl - wer aufatmen kann und wer nicht

Die Bundestagswahl wird in Teilen von Berlin am Sonntag wiederholt. Die Auswirkungen sind überschaubar. Aus den Pannen von 2021 sollen aber für künftige Urnengänge Konsequenzen gezogen werden.

Warum die Truppenübungen der Bundeswehr 2023 so teuer waren
Warum die Truppenübungen der Bundeswehr 2023 so teuer waren

Zahlen des VerteidigungsministeriumsWarum die Truppenübungen der Bundeswehr 2023 so teuer waren

Exklusiv · Die Ausgaben für die Teilnahme der Bundeswehr an multinationalen Manövern und Truppenübungen ist im vergangenen Jahr erneut angestiegen. Knapp 20.000 Soldaten waren an entsprechenden Übungen beteiligt. Und auch in diesem Jahr stehen mehrere Großmanöver an.

„Wir können die Soli-Abschaffung auch in Schritten machen“
„Wir können die Soli-Abschaffung auch in Schritten machen“

FDP-Fraktionschef Christian Dürr„Wir können die Soli-Abschaffung auch in Schritten machen“

Interview · Der FDP-Fraktionschef über die Entlastung der Wirtschaft, seinen Ärger über die Schuldenbremsen-Debatte und warum er Kritik an der Rolle seiner Partei in der Ampel-Koalition gut aushalten kann.

Ein Dienst zwischen Krieg und Frieden
Ein Dienst zwischen Krieg und Frieden

Zurück zur Wehrpflicht?Ein Dienst zwischen Krieg und Frieden

Der Krieg Russlands in der Ukraine hat in Deutschland eine Debatte befeuert, wer künftig für die Sicherheit des Landes sorgen kann. Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) will daraus eine breite gesellschaftliche Diskussion über die Einführung von Wehr- und Dienstpflicht machen

Was die Ampel-Koalition für die Wirtschaft tun will
Was die Ampel-Koalition für die Wirtschaft tun will

Debatte über Entlastungen von UnternehmenWas die Ampel-Koalition für die Wirtschaft tun will

Sondervermögen, Solidaritätszuschlag, Dynamisierungspaket, Staatsfonds - in der Ampel sprudeln die Ideen zur Entlastung von Firmen. Ein Konzept ist noch nicht zu sehen, Kooperationswillen schon.

Verteidigungspolitiker und Reservisten begrüßen Pistorius‘ Reform
Verteidigungspolitiker und Reservisten begrüßen Pistorius‘ Reform

Umstrukturierung im VerteidigungsministeriumVerteidigungspolitiker und Reservisten begrüßen Pistorius‘ Reform

Der Umbau im Verteidigungsressort hat intern für viel Kritik gesorgt. Zugleich darf sich Minister Pistorius (SPD) über Zustimmung von unerwarteter Seite freuen.

Pflegeeinrichtungen rufen Fördergelder nicht ab
Pflegeeinrichtungen rufen Fördergelder nicht ab

Mittel für DigitalisierungPflegeeinrichtungen rufen Fördergelder nicht ab

In rund 18 Monaten wird die digitale Abrechnung in Pflegeeinrichtungen verpflichtend sein. Die Umstellung auf die digitale Technik kann teuer werden, deswegen stehen Fördermittel bereit. Doch die fließen bislang kaum ab, wie neue Zahlen zeigen.

Der Widerstand gegen Rechtsextremismus bleibt
Der Widerstand gegen Rechtsextremismus bleibt

Mehrere Hunderttausend auf den StraßenDer Widerstand gegen Rechtsextremismus bleibt

In ganz Deutschland haben am Wochenende erneut mehrere Hunderttausend Menschen friedlich gegen Rechtsextremismus demonstriert. In Umfragen macht sich das mittlerweile bemerkbar: Die AfD muss sinkende Zustimmungswerte hinnehmen, demokratische Parteien der politischen Mitte verzeichnen teils leichte Zuwächse.

Was die Einigung bei der Cannabis-Reform bedeutet
Was die Einigung bei der Cannabis-Reform bedeutet

Legalisierung ab 1. April?Was die Einigung bei der Cannabis-Reform bedeutet

Monatelang rangen Ampel-Vertreter um die Inhalte der geplanten Cannabis-Reform. Zuletzt hatte es insbesondere von SPD-Innenpolitikern weitere Bedenken gegeben. Die sind mit der Einigung nicht vom Tisch – doch die Ampel-Fraktionsspitzen wollen jetzt die Legalisierung trotzdem durchsetzen.

Fast 1,7 Millionen Menschen wollen Björn Höcke Grundrechte entziehen
Fast 1,7 Millionen Menschen wollen Björn Höcke Grundrechte entziehen

Petition eingereichtFast 1,7 Millionen Menschen wollen Björn Höcke Grundrechte entziehen

Mit mehr als 1,6 Millionen Unterschriften fordern Menschen den Entzug einiger Grundrechte für Björn Höcke. Das hätte weitreichende Folgen für den Thüringer AfD-Vorsitzenden. Doch es gibt politische Zweifel an der Initiative.

Bundeswehr droht in vier Jahren Finanzlücke von 56 Milliarden Euro
Bundeswehr droht in vier Jahren Finanzlücke von 56 Milliarden Euro

Debatte um WehretatBundeswehr droht in vier Jahren Finanzlücke von 56 Milliarden Euro

Der Bundeswehr droht nach einem Medienbericht nach Auslaufen des Sondervermögens ein riesiges Haushaltsloch. Auch Ampel-Haushaltspolitiker sehen nun den Finanzminister in der Pflicht – und warnen vor Denkverboten.

„Die Shoah begann mit Worten und Wegschauen der Gesellschaft“
„Die Shoah begann mit Worten und Wegschauen der Gesellschaft“

Gedenkstunde im Bundestag„Die Shoah begann mit Worten und Wegschauen der Gesellschaft“

In der Gedenkstunde des Bundestags für die Opfer des Nationalsozialismus haben die Holocaust-Überlebende Eva Szepesi und Sportjournalist Marcel Reif als Sohn eines Überlebenden zu mehr Menschlichkeit und Widerspruch gegen Rassismus aufgerufen. Ihre Erinnerungen waren ergreifend und sind ein Auftrag an die heutige Gesellschaft. Im Parlament flossen Tränen.