„Jeder kann meine Ablösung fordern, von mir aus“
„Jeder kann meine Ablösung fordern, von mir aus“

Handball-EM 2024 in Deutschland„Jeder kann meine Ablösung fordern, von mir aus“

Interview · 100 Tage vor dem Eröffnungsspiel in Düsseldorf spricht Bundestrainer Alfred Gislason über die hohen Belastungen der Spieler, den Ausländeranteil in der Bundesliga, den Nachwuchs und Forderungen nach seiner Entlassung.

Du wurdest aus der Gruppe entfernt
Du wurdest aus der Gruppe entfernt

Zoll-Azubis nach Whatsapp-Chats entlassenDu wurdest aus der Gruppe entfernt

Exklusiv · Eine Gruppe Auszubildender beim Zoll in NRW teilt in einer Whatsapp-Gruppe Fotos und Videos, die sie für lustig hält. Dann bekommen drei von ihnen Besuch von der Kriminalpolizei und die Kündigung. Wie konnte das passieren?

Das Kanzlerbüdchen
Das Kanzlerbüdchen

Besuch von Scholz in DüsseldorfDas Kanzlerbüdchen

Für 31 Minuten ist Olaf Scholz Teil der Düsseldorfer Büdchenkultur. Er trinkt kein Bier, isst keine gemischte Tüte, aber dafür setzt er sich an Bedris Büdchen in Unterbilk zu Fremden an den Tisch und hört zu. Mit dabei: Schlümpfe, Glasaugen und andere Wundertüten.

Ein Wandertag fast ohne Friedrich Merz
Ein Wandertag fast ohne Friedrich Merz

Wüst und Rhein wandern von Hessen nach NRWEin Wandertag fast ohne Friedrich Merz

Hendrik Wüst und Boris Rhein, Ministerpräsidenten der CDU, wandern 10.000 Schritte durch das verregnete Sauerland. Um sie herum gut 50 Reporter, die zäh auf ein paar scharfe Sätze über den Parteichef der beiden warten. Stattdessen geht es um Schafe, Funktionskleidung und den Borkenkäfer.

Ein Leben auf Rädern
Ein Leben auf Rädern

Aus dem Alltag einer Schausteller-FamilieEin Leben auf Rädern

Für sein Homeoffice braucht Robért Hempen Lastwagen. Er ist Schausteller in sechster Generation, die fiktive Urlaubsinsel „Big Bamboo“ sein Leben. Über ein rastloses Leben in einer sesshaften Gesellschaft.

Christian Wulff, wie sind Sie wieder glücklich geworden?
Christian Wulff, wie sind Sie wieder glücklich geworden?

Eine Begegnung mit dem Ex-BundespräsidentenChristian Wulff, wie sind Sie wieder glücklich geworden?

Vor elf Jahren trat Christian Wulff verbittert als Bundespräsident zurück. Auf ein Stück Himbeerkuchen, mit einem Stehaufmann, der weiß, wie man mit Niederlagen umgeht – und den einen oder anderen Ratschlag hat.

„Wenn man die Trauer nicht zulässt, dann setzt sie sich immer wieder zu dir an den Tisch“
„Wenn man die Trauer nicht zulässt, dann setzt sie sich immer wieder zu dir an den Tisch“

Rapper Trettmann„Wenn man die Trauer nicht zulässt, dann setzt sie sich immer wieder zu dir an den Tisch“

Interview · Mit dem Sound des Berliner Kollektivs Kitschkrieg hat er die Generation Z durch die Pandemie getragen. Jetzt geht der Künstler Trettmann auf große Festival-Tour. Hier spricht der 49-Jährige über gebrochene Herzen, das Aufwachsen in der DDR und sein Idol Herbert Grönemeyer.

„Straßenkleber veranstalten harmlose Sandkastenspiele“
„Straßenkleber veranstalten harmlose Sandkastenspiele“

Früherer Präsident des Bundesverfassungsgerichts„Straßenkleber veranstalten harmlose Sandkastenspiele“

Interview · Zehn Jahre lang war Andreas Voßkuhle Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Nun spricht er ausführlich über die Gepflogenheiten am Gericht, den Kontakt zur Politik und darüber, was er nach seiner Amtszeit im Alltag erst wieder lernen musste.

„Sie sollen sich den Klabautermann holen“
„Sie sollen sich den Klabautermann holen“

Gruppe soll Lauterbach-Entführung geplant haben„Sie sollen sich den Klabautermann holen“

Laut Anklage wollten sie Karl Lauterbach entführen und die Bundesregierung stürzen. Nun steht eine Gruppe von vier Männern und einer Frau vor dem Oberlandesgericht Koblenz. Was am ersten Prozesstag geschah.

„Das war das Jahr, in dem ich dachte, ich hätte einen an der Waffel“
„Das war das Jahr, in dem ich dachte, ich hätte einen an der Waffel“

Ex-„Bild“-Chef Kai Diekmann„Das war das Jahr, in dem ich dachte, ich hätte einen an der Waffel“

Interview · 16 Jahre war er Chef der „Bild“-Zeitung, nun hat Kai Diekmann eine Autobiografie veröffentlicht. Hier spricht er über den Fall von Christian Wulff, die Vorwürfe gegen Mathias Döpfner und Julian Reichelt – und darüber, wie es war, als sich Wladimir Putin vor ihm die Hose ausgezogen hat.

Wie eine Kleinstadt versucht, alle Flüchtlinge unterzubringen
Wie eine Kleinstadt versucht, alle Flüchtlinge unterzubringen

Die Erfahrungen von Kevelaers Bürgermeister Dominik PichlerWie eine Kleinstadt versucht, alle Flüchtlinge unterzubringen

Mal sind es 20, mal fünf, mal eine Frau, die psychiatrische Hilfe braucht: Dominik Pichler muss sehen, wie er sie unterbringt. Der Bürgermeister von Kevelaer erlebt den ganz normalen Irrsinn deutscher Flüchtlingspolitik.

„Diese glückhafte Sorglosigkeit war naiv“
„Diese glückhafte Sorglosigkeit war naiv“

Joachim Gauck„Diese glückhafte Sorglosigkeit war naiv“

Interview · Der frühere Bundespräsident spricht über die Fehler der Russlandpolitik, die Verteidigungsbereitschaft der Deutschen und erklärt, warum sein neues Buch „Erschütterungen“ heißt.

Ein alter, weiser Mann
Ein alter, weiser Mann

Gerhart Baum ist mit 90 noch Vordenker der FDPEin alter, weiser Mann

Was sagt es über die FDP aus, wenn stets ein 90-Jähriger zu ihrer Zukunft befragt wird? Und was über die Gegenwart? Eine liberale Frischzellenkur in der Kölner Südstadt, bei der Freiheitsstatue der Bundesrepublik: Gerhart Baum.

Auf ein paar Gläser Schampus zu Zurheide
Auf ein paar Gläser Schampus zu Zurheide

Luxus im Düsseldorfer SupermarktAuf ein paar Gläser Schampus zu Zurheide

Champagner, das ist doch der Drink der Upperclass, oder? Bei Edeka Zurheide muss man aber runterfahren, an die „Champagner Club Bar“. Ein Besuch am wohl düsseldorferischsten Ort der Welt.

„Ich würde nicht zurückgehen, wenn meine Heimat russisch würde“
„Ich würde nicht zurückgehen, wenn meine Heimat russisch würde“

So leben ukrainische Schüler in NRW„Ich würde nicht zurückgehen, wenn meine Heimat russisch würde“

Vlada, Nika, Karolina, Liza, Luiza und Sasha kamen aus dem Krieg und ließen zurück, was sie lieben. Nun leben sie in Düsseldorf, Bedburg-Hau und Krefeld. Aber sie haben noch etwas vor. Von zu wenig Pfeffer im Kartoffelbrei, Nächten im Keller und kleinen und größeren Träumen.

In Duisburg sind alle aufgeregt, nur der Kanzler nicht
In Duisburg sind alle aufgeregt, nur der Kanzler nicht

Besuch von Olaf ScholzIn Duisburg sind alle aufgeregt, nur der Kanzler nicht

Bundeskanzler Olaf Scholz traf am Dienstag in Duisburg Feuerwehrleute, Forscher und Fußballer. An der Universität schaute er in die Zukunft, mit den Brandschützern in die Vergangenheit. Was hat er davon? Ein Reisebericht aus der fernen Nähe.

Der Leoparden-Dompteur
Der Leoparden-Dompteur

Minister besucht PanzerbataillonDer Leoparden-Dompteur

Das Panzerbataillon 203 in Augustdorf hat 19 einsatzfähige Kampffahrzeuge. Die Nachricht, dass es alle abgeben muss, überbrachte Verteidigungsminister Boris Pistorius persönlich.

Geht’s noch
Geht’s noch

Campingplatz in Schermbeck geschlossenGeht’s noch

Sechs Jahre lang haben Bibiane und Ulrich S. auf einem Campingplatz in Schermbeck gewohnt, mehrere Zehntausend Euro steckten sie hinein. Nun sollen sie und Dutzende andere Pächter ihre Häuser abreißen – der Brandschutz. Verantwortung will niemand übernehmen.

„Ich finde das sehr ehrlich“
„Ich finde das sehr ehrlich“

Rechtsprofessor zur Wahlreform der Ampel„Ich finde das sehr ehrlich“

Interview · Der Leipziger Verfassungsrechtler begrüßt den Vorschlag der Ampelkoalition für ein neues Wahlrecht. Er hält ihn trotz der starken Kritik aus der Union für demokratieförderlich.

Der Berg singt
Der Berg singt

Sexismus in Après-Ski-HitsDer Berg singt

Je weniger Schnee in den Alpen liegt, desto mehr Zeit bleibt den Urlaubern für Après-Ski. Dazu gehören: Bier, Marillenschnaps und sinnentleerte, sexistische Musik. Das ist offenbar ein unabänderliches Tiroler Naturgesetz.

Welch ein Glück
Welch ein Glück

In Voerde wird „Glück“ unterrichtetWelch ein Glück

Es könnte jetzt endlich alles mal ein bisschen besser werden. Also, ab in die fünfte Stunde der Klasse 6a an der Gesamtschule Voerde. Dort unterrichtet Cornelia Schnelting-Perret das Schulfach Glück. Kann man das lernen?

Viele Kühe machen Mühe
Viele Kühe machen Mühe

Landwirt aus HünxeViele Kühe machen Mühe

Landwirt Kai Brunßen aus Hünxe will den Hof seines Vaters übernehmen. Damit er davon leben kann, müsste er mehr als zwei Millionen Euro investieren. Er fragt sich: Lohnt sich das noch?

Warum die gute Butter so teuer ist
Warum die gute Butter so teuer ist

Indikator für InflationWarum die gute Butter so teuer ist

Die Zeiten, in denen sich fast jeder ein Stück Butter leisten konnte, sind vorbei. Die Preise sind so stark gestiegen wie bei kaum einem anderen Lebensmittel. Woran das liegt und wer an ihr verdient, ist gar nicht so leicht herauszufinden. Ein Versuch, Licht ins Dunkle zu bringen.

„Ich habe Whopper gegessen und war glücklich und zufrieden“
„Ich habe Whopper gegessen und war glücklich und zufrieden“

Johann Lafer im ausführlichen Interview„Ich habe Whopper gegessen und war glücklich und zufrieden“

Interview · Der Starkoch ist seit zwei Monaten im Ruhestand und spricht im Interview über seine strenge Kindheit, schwierige Zeiten in seiner Karriere, die Abgründe des Kochfernsehens und sein Menü an Heiligabend.

Corona-Infektionen von Lehrerinnen gelten nicht als Dienstunfall
Corona-Infektionen von Lehrerinnen gelten nicht als Dienstunfall

Urteil des Verwaltungsgerichts DüsseldorfCorona-Infektionen von Lehrerinnen gelten nicht als Dienstunfall

Zwei Lehrerinnen aus dem Kreis Wesel und eine Finanzbeamtin aus Remscheid hatten geklagt, dass ihre Covid-Erkrankungen als Berufskrankheit eingestuft werden. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat die Klagen abgewiesen hat. Noch ist offen, ob die Klägerinnen vor das Oberverwaltungsgericht in Münster ziehen.

Am Boden
Am Boden

So ist das neue Sido-AlbumAm Boden

Erst hat Sido mit Maske gerappt, dann ohne. Auf „Paul“, seinem neunten Studioalbum, zeigt der Rapper aus Berlin nun sein wahres Gesicht. Es ist ein Meisterwerk geworden.

Frank Plasberg erklärt, warum „Hart aber fair“ überhaupt „Hart aber fair“ heißt
Frank Plasberg erklärt, warum „Hart aber fair“ überhaupt „Hart aber fair“ heißt

Moderator vor TV-AbschiedFrank Plasberg erklärt, warum „Hart aber fair“ überhaupt „Hart aber fair“ heißt

Interview · Er ist eines der bekanntesten Fernsehgesichter des Landes, doch jetzt verschwindet Frank Plasberg aus dem Rampenlicht. Am Montag wird er seine letzte „Hart aber fair“-Sendung haben. Ein Gespräch über den Abschied ohne Tränen, was die vielen Corona-Sendungen damit zu tun haben und seine Pläne.

Der Klimakönig 
im Hunsrück
Der Klimakönig im Hunsrück

Wie der Rhein-Hunsrück-Kreis klimaneutral wurdeDer Klimakönig im Hunsrück

Mitte der 90er Jahre sagte Bertram Fleck, Kriege würden um Öl und Gas geführt. Der Landrat wollte den Rhein-Hunsrück-Kreis deshalb davon befreien. Das ist weitgehend gelungen. Aber wie?

Sollen sie doch kommen
Sollen sie doch kommen

Lützerath vor der RäumungSollen sie doch kommen

Die Tage von Lützerath sind gezählt. Erst werden die Polizisten anrücken, dann die Bagger von RWE. Doch noch lebt die Aktivistin Amaka Baum dort in einem Baumhaus. Sie bereitet sich auf den finalen Kampf vor.

Nachbarn klagen, Naturschützer klagen, Windradbetreiber klagen
Nachbarn klagen, Naturschützer klagen, Windradbetreiber klagen

Rechtsstreite um WindräderNachbarn klagen, Naturschützer klagen, Windradbetreiber klagen

Wenig braucht Deutschland so dringend wie Energie, die nicht aus Russland kommt. Aber bevor Windräder gebaut werden können, wird vor dem NRW-Oberverwaltungsgericht in Münster erst einmal ausgiebig um Hunderte Anlagen gestritten. Eindrücke aus dem Sitzungssaal I, in dem auch über die Energiewende verhandelt wird.

In Westminster nichts Neues
In Westminster nichts Neues

Berichterstattung in ARD und ZDFIn Westminster nichts Neues

Meinung · Von den vier Milliarden Zuschauern, die die Trauerfeier für Queen Elizabeth II. im Fernsehen sehen sollten, wollten ARD und ZDF ein paar abhaben. Wie das war? Schalten wir doch mal rüber nach London.

Spaß muss sein
Spaß muss sein

Politik und Krise treffen auf die GamescomSpaß muss sein

Auf der Gamescom 2022 in Köln können Tausende Besucher vor den Krisen der aktuellen Zeit fliehen. Die junge Zielgruppe steht ausnahmsweise im Fokus von Wirtschaft und Politik.

„Koalitionsvertrag ist für beide Seiten nicht schmerzhaft“
„Koalitionsvertrag ist für beide Seiten nicht schmerzhaft“

Wie die Weseler Abgeordnete auf die neue Regierung schaut„Koalitionsvertrag ist für beide Seiten nicht schmerzhaft“

Die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Grünen. Sie selbst hat in der schwarz-grünen Regierung keine Aufgabe übernommen. Der Kies werde eine große Rolle bei ihrer Arbeit spielen.

Die Wege des Priesters sind unergründlich
Die Wege des Priesters sind unergründlich

Missbrauchsstudie: Täter arbeitete in BüderichDie Wege des Priesters sind unergründlich

Jahrelang floh er vor den Behörden, schließlich landete er doch noch wegen Kindesmissbrauchs im Gefängnis. Im November 1981 trat Kurt-Josef Wielwski dann seine Pfarrstelle in St. Peter in Büderich an.

Verwaltung ist kein Selbstzweck
Verwaltung ist kein Selbstzweck

Debatte um Bundeswehr-Einsatz im Kreis WeselVerwaltung ist kein Selbstzweck

Meinung · Zwischen Bundeswehr und Kreis Wesel kam es beim Einsatz im Gesundheitsamt im vergangenen Winter zu Komplikationen. Warum ist das ein halbes Jahr später noch wichtig?

Das sind die Corona-Zahlen im Kreis Wesel
Das sind die Corona-Zahlen im Kreis Wesel

Entwicklung der Pandemie im Kreis WeselDas sind die Corona-Zahlen im Kreis Wesel

Die Corona-Pandemie ist wieder da, die Infektionen steigen an allen Orten. Wie ist die Lage im Kreis Wesel? Ein Überblick über die Fallzahlen in den Städten und Gemeinden.

Neue Notdienstpraxen sollen die Notaufnahmen entlasten
Neue Notdienstpraxen sollen die Notaufnahmen entlasten

Angebot startet am 1. Juli in WeselNeue Notdienstpraxen sollen die Notaufnahmen entlasten

Anfang Juli eröffnen im Weseler Marien-Hospital zwei Notdienstpraxen. Sie sollen feste Anlaufstellen sein, während die normalen Praxen geschlossen haben. Dadurch sollen die Krankenhausärzte mehr Zeit für akute Notfälle haben. Das sind die Pläne.

Fünf-Zentner-Fliegerbombe auf dem Fusternberg erfolgreich entschärft
Fünf-Zentner-Fliegerbombe auf dem Fusternberg erfolgreich entschärft

Hunderte Menschen mussten in Wesel kurzfristig evakuiert werdenFünf-Zentner-Fliegerbombe auf dem Fusternberg erfolgreich entschärft

Eine bei Sondierungsarbeiten an der Fusternberger Straße gefundene Fünf-Zentner-Fliegerbombe wurde am frühen Montagabend entschärft. Knapp 1400 Personen waren von einer Evakuierung betroffen. Es gab Straßensperrungen.

Wie es zwischen Bundeswehr und Gesundheitsamt knirschte
Wie es zwischen Bundeswehr und Gesundheitsamt knirschte

Corona-Kontaktnachverfolgung im Kreis WeselWie es zwischen Bundeswehr und Gesundheitsamt knirschte

Exklusiv · Im Dezember 2021, im zweiten Corona-Herbst, kamen Soldaten, um im Gesundheitsamt in Moers bei der Nachverfolgung der Kontakte zu helfen. Doch der Einsatz verlief nicht reibungslos, wie ein internes Dokument zeigt.

„Auf allen Ebenen merkt man die Angst“
„Auf allen Ebenen merkt man die Angst“

Wesels Abgeordneter Rainer Keller in Moldau„Auf allen Ebenen merkt man die Angst“

In der Republik Moldau hat Wesels Bundestagsabgeordneter Rainer Keller von den Sorgen des kleinen Nachbarn der Ukraine erfahren. Man müsse dem Land einen Weg in die EU weisen – und bei der Aufnahme von Flüchtlingen helfen.

Berlin oder Madrid, Hauptsache Wesel
Berlin oder Madrid, Hauptsache Wesel

Neue Schilder im Parkhaus am Willibrordi-DomBerlin oder Madrid, Hauptsache Wesel

Meinung · Im Parkhaus am Willibrordi-Dom hat der Betreiber die Ebenen nun nach Metropolen benannt. Warum wurden es nicht Obrighoven oder Fusternberg?

Kreistag wählt Ralf Berensmeier erneut zum Kreisdirektor
Kreistag wählt Ralf Berensmeier erneut zum Kreisdirektor

Bereits seit 2006 in Wesel im AmtKreistag wählt Ralf Berensmeier erneut zum Kreisdirektor

Ralf Berensmeier bleibt für weitere acht Jahre Kreisdirektor des Kreises Wesel. In seiner Sitzung am Donnerstagnachmittag stimmte der Kreistag für diese Personalie.

„Das ist wirklich schon traurig“
„Das ist wirklich schon traurig“

Mobile Impfungen im Kreis Wesel„Das ist wirklich schon traurig“

Auch wenn die Pandemie in weite Ferne gerückt zu sein scheint, hält der Kreis Wesel weiterhin ein großes Impfangebot bereit – auf Wochenmärkten, vor Discountern und in den Impfzentren. Nutzt das noch jemand? Und wenn ja, wer?

Im Kreis Wesel arbeiten die Bürger am kürzesten
Im Kreis Wesel arbeiten die Bürger am kürzesten

Gemessen an der Stundenzahl im Jahr 2020Im Kreis Wesel arbeiten die Bürger am kürzesten

Wegen der Corona-Pandemie sank die durchschnittliche Jahresarbeitsleistung in ganz NRW. Am niedrigsten aber ist sie im Kreis Wesel, dicht gefolgt von Oberhausen.

Um die Welt in fünf Umstiegen
Um die Welt in fünf Umstiegen

Neun-Euro-Ticket am NiederrheinUm die Welt in fünf Umstiegen

Meinung · Das Neun-Euro-Ticket ist da und daran ist beinahe alles kurios und erstaunlich. Doch die große Nachfrage im Kreis Wesel zeigt auch: Die Bürger wollen es nutzen. Verschlägt es sie dabei auch bis nach Sylt?

„Das ist doch der größte Blödsinn“
„Das ist doch der größte Blödsinn“

Moerser Apotheker packt über Corona-Zeit aus„Das ist doch der größte Blödsinn“

Interview · Der Moerser Apotheker Simon Krivec hat die Pandemie aus nächster Nähe erlebt. Er übt Kritik an der Verwaltung, spricht über Bedrohungen von Neonazis – und sein neues Buch.

Stadt, Land, Wurst
Stadt, Land, Wurst

Die Landtagswahl im Kreis WeselStadt, Land, Wurst

Analyse · Eine erschreckend schlechte Wahlbeteiligung relativiert so manche Erkenntnis des Wahlabends. Vielen Bürgern war die Landtagswahl egal. Die Parteien bekommen es mit immer flexibleren Wählern zu tun, die Stammmilieus werden kleiner.

Charlotte Quik gewinnt den Wahlkreis deutlich
Charlotte Quik gewinnt den Wahlkreis deutlich

Enttäuschung bei der SPDCharlotte Quik gewinnt den Wahlkreis deutlich

2017 musste sie noch bangen, nun holt die CDU-Kreisvorsitzende Charlotte Quik das Landtagsmandat im Wahlkreis Wesel III mit klarem Vorsprung. SPD-Kandidatin Kerstin Löwenstein bekommt keine 30 Prozent.

Ein sonderbarer Wahlkampf
Ein sonderbarer Wahlkampf

Landtagswahl im Kreis WeselEin sonderbarer Wahlkampf

Meinung · Die Landtagswahl in NRW am Sonntag kommt so unscheinbar daher wie schon der ganze Wahlkampf lief. Das Interesse vieler gilt gerade anderen Fragen. Das macht die Wahl nicht unwichtiger.

Die Vermessung 
der Wahlkreise
Die Vermessung der Wahlkreise

Neue Zuschnitte bei der Landtagswahl im Kreis WeselDie Vermessung der Wahlkreise

Analyse Voerde nicht mehr mit Wesel, sondern mit Xanten und Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn dafür komplett mit Moers – im Kreis Wesel hat sich seit der Landtagswahl 2017 ein bisschen was verschoben. Wozu soll das gut sein?

Wahlkampf wird mit Kuh geschrieben
Wahlkampf wird mit Kuh geschrieben

Landtagswahl in Wesel, Hamminkeln, Hünxe und SchermbeckWahlkampf wird mit Kuh geschrieben

Kerstin Löwenstein und Charlotte Quik kämpfen um das Direktmandat im Wahlkreis Wesel III. Doch wie wirbt man für Landespolitik, wenn die Menschen andere Sorgen haben? Zu Besuch in Supermärkten – und im Rinderstall.

„Viel Antiquiertes im Bereich Schule“
„Viel Antiquiertes im Bereich Schule“

Landtagskandidatin im Wahlkreis Moers/Neukirchen-Vluyn„Viel Antiquiertes im Bereich Schule“

Zwölf Fragen an die Landtagskandidatin der Partei Die Basis im Wahlkreis Moers/Neukirchen-Vluyn – mit der Bitte um möglichst kurze Antworten.

„Im Schulsystem läuft einiges schief“
„Im Schulsystem läuft einiges schief“

Landtagskandidat in Moers und Neukirchen-Vluyn„Im Schulsystem läuft einiges schief“

Zwölf Fragen an den Landtagskandidaten der Partei Die Linke im Wahlkreis Moers/Neukirchen-Vluyn – mit der Bitte um möglichst kurze Antworten.

„Fliegen, damit ich nicht jeden Tag im Stau stehe“
„Fliegen, damit ich nicht jeden Tag im Stau stehe“

Nadine Kleinsteinberg im RP-Fragebogen zur Landtagswahl in Wesel„Fliegen, damit ich nicht jeden Tag im Stau stehe“

Interview · Die FDP-Kandidatin spricht über Superkräfte, mögliche Koalitionen nach der Landtagswahl und warum sie ausgerechnet gerne mit Mario Barth einen Kaffee trinken möchte.

20.000 Kliemann-Masken im Kreis Wesel
20.000 Kliemann-Masken im Kreis Wesel

Maskenverkauf des Youtubers20.000 Kliemann-Masken im Kreis Wesel

Der Youtuber Fynn Kliemann hat auf dem Höhepunkt der Pandemie mit einem Textilhersteller vom Niederrhein Corona-Masken verkauft. Daran gibt es Kritik. Auch der Kreis Wesel hat bei Global Tactics bestellt.

Klimaschutz-Fortschritte besser als ihr Ruf
Klimaschutz-Fortschritte besser als ihr Ruf

Landtagskandidatin in Moers und Neukirchen-VluynKlimaschutz-Fortschritte besser als ihr Ruf

34 Fragen an die Landtagskandidatin der CDU im Wahlkreis Moers und Neukirchen-Vluyn – mit der Bitte um möglichst kurze Antworten.

„Familie ist soziale Mitte der Gesellschaft“
„Familie ist soziale Mitte der Gesellschaft“

Landtagskandidat in Moers und Neukirchen-Vluyn„Familie ist soziale Mitte der Gesellschaft“

34 Fragen an den Landtagskandidaten der AfD im Wahlkreis Moers und Neukirchen-Vluyn – mit der Bitte um möglichst kurze Antworten.

„Das drängt sich ganz schmerzhaft auf“
„Das drängt sich ganz schmerzhaft auf“

Kerstin Löwenstein im RP-Fragebogen zur Landtagswahl in Wesel„Das drängt sich ganz schmerzhaft auf“

Interview · Die SPD-Landtagskandidatin verrät vor der Wahl unter anderem, welcher Song sie aktuell durch den Wahlkampf begleitet, warum sie ausgerechnet Elefanten so sehr bewundert und wie sie Freundschaft definiert.

„Das dringlichste Problem ist die Klimakrise“
„Das dringlichste Problem ist die Klimakrise“

Landtagskandidatin in Moers und Neukirchen-Vluyn„Das dringlichste Problem ist die Klimakrise“

Zwölf persönliche Fragen an die Landtagskandidatin der Partei Die Partei im Wahlkreis Moers/Neukirchen-Vluyn – mit der Bitte um möglichst kurze Antworten.

„Übermäßige Bürokratie bremst uns aus“
„Übermäßige Bürokratie bremst uns aus“

Landtagskandidat in Moers und Neukirchen-Vluyn„Übermäßige Bürokratie bremst uns aus“

34 (persönliche) Fragen an den Landtagskandidaten der FDP im Wahlkreis Moers und Neukirchen-Vluyn – mit der Bitte um möglichst kurze Antworten.

„Mich hat Helmut Kohl sehr geprägt“
„Mich hat Helmut Kohl sehr geprägt“

Charlotte Quik im RP-Fragebogen zur Landtagswahl in Wesel„Mich hat Helmut Kohl sehr geprägt“

Interview · Die CDU-Politikerin möchte bei der Wahl am 15. Mai wieder in den Landtag einziehen. 33 und ein paar mehr Fragen zu Mensch und Tier. Was die Kreisvorsitzende über Vorbilder und mögliche Ministerposten sagt.

„In Deutschland läuft sehr vieles richtig“
„In Deutschland läuft sehr vieles richtig“

Landtagskandidat in Moers und Neukirchen-Vluyn„In Deutschland läuft sehr vieles richtig“

34 Fragen an den Landtagskandidaten der Grünen im Wahlkreis Wesel IV (Moers und Neukirchen-Vluyn) – mit der Bitte um kurze Antworten.

Auch nur Menschen
Auch nur Menschen

Hendrik Wüst und Herbert Reul machen Wahlkampf im Kreis WeselAuch nur Menschen

Erst Herbert Reul, dann Hendrik Wüst – für die CDU im Kreis Wesel war es das große Wahlkampfwochenende mit dem NRW-Innenminister und dem Ministerpräsidenten. Was bleibt von den Besuchen der Parteipromis?

Instagram-Profil von Landrat Brohl sorgt für Kritik
Instagram-Profil von Landrat Brohl sorgt für Kritik

Unterstützung im NRW-Wahlkampf?Instagram-Profil von Landrat Brohl sorgt für Kritik

Analyse · Instagram ist nicht nur die Plattform für Reisebilder, auch der Wahlkampf findet dort verstärkt statt. Die Kandidaten werben für sich und ihre Parteien mit Fotos, Videos und Grafiken. Auch Landrat Ingo Brohl mischt für die CDU mit. Darf er das?

„Für NRW ist das doof“
„Für NRW ist das doof“

Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch in Dinslaken„Für NRW ist das doof“

Einen Tag nach dem Rücktritt der Parteichefin versucht die Linke mit Inhalten zu punkten. Dietmar Bartsch will vor allem über Kinderarmut sprechen. Aber das Chaos der Bundespartei verfolgt ihn auch an den Niederrhein.

Wer ist die AfD, und wie viele?
Wer ist die AfD, und wie viele?

AfD-Streit im Kreis WeselWer ist die AfD, und wie viele?

Meinung · Zur Überraschung der AfD gibt es nun zwei AfD-Gruppen im Weseler Kreistag: die „AfD-Gruppe im Kreistag Wesel“ und die „AfD-Gruppe Kreis Wesel“. Das führt zu ungeahnten Problemen. Über eine verwirrende und verwirrte Partei.

Das war keine Stunde der Demokratie
Das war keine Stunde der Demokratie

Kreis Wesel bleibt im RVRDas war keine Stunde der Demokratie

Meinung · Der Kreistag in Wesel entscheidet sich für den Verbleib im Regionalverband Ruhr. Die Debatte dazu war keine Glanzleistung – aus verschiedenen Gründen. Nun gilt es, den Streit hinter sich zu lassen.

Kreis Wesel bleibt im RVR
Kreis Wesel bleibt im RVR

Abstimmung im KreistagKreis Wesel bleibt im RVR

Update · CDU, Grüne und FDP verfehlen im Kreistag die notwendige Zweidrittelmehrheit, die für einen Austritt aus dem Regionalverband Ruhr nötig gewesen wäre. Der Abstimmung ging eine hitzige Debatte voran.

Gehört der Kreis Wesel zum Ruhrgebiet?
Gehört der Kreis Wesel zum Ruhrgebiet?

Debatte über RVR-AustrittGehört der Kreis Wesel zum Ruhrgebiet?

Es kommt drauf an, wen man fragt. CDU, FDP und Grüne im Kreis Wesel wollen dem Revier jedenfalls den Rücken kehren und an diesem Donnerstag den Austritt aus dem Regionalverband Ruhr beschließen. Eine Reise in die Hauptstadt des Ruhrgebiets, auf Zeche Zollverein.

Die Wirtschaft soll es richten
Die Wirtschaft soll es richten

Christian Lindner beim Neujahrsempfang der IHK NiederrheinDie Wirtschaft soll es richten

Erst die Corona-Pandemie, dann der Krieg in der Ukraine: Die wirtschaftlichen Belastungen lassen nicht nach. Beim IHK-Neujahrsempfang waren sich Gastgeber und Bundesfinanzminister Christian Lindner einig, dass die Unternehmer mehr Rückenwind brauchen. Wie das gehen soll.

Lindner will auch die Abhängigkeit von China reduzieren
Lindner will auch die Abhängigkeit von China reduzieren

Bundesfinanzminister zu Besuch in DuisburgLindner will auch die Abhängigkeit von China reduzieren

Bundesfinanzminister Christian Lindner hat die Volksrepublik China auf dem Jahresempfang der IHK Niederrhein in Duisburg als „systemischen Rivalen“ bezeichnet. Was er darüber hinaus über ein mögliches russisches Gas-Embargo denkt.

Was gibt‘s da zu lachen
Was gibt‘s da zu lachen

Kommödchen-Gastspiel in WeselWas gibt‘s da zu lachen

Kabarett in diesen Zeiten? Aber sicher doch. Das wunderbare Düsseldorfer Ensemble Kommödchen gastierte im Bühnenhaus und hielt dieser schauderhaften Welt einen Spiegel vor. Manchmal kann es einem dabei bange werden.

Kein Wort zu viel
Kein Wort zu viel

Christian Kracht auf der Lit.CologneKein Wort zu viel

Christian Kracht liest aus seinem noch immer neuen Roman „Eurotrash“ auf der Lit.Cologne. Wer von diesem Abend Einblicke in das Innerste des Schriftstellers erwartet hatte, wurde enttäuscht. Alle anderen hatten Glück.

„Es geht nicht um Aufrüstung“
„Es geht nicht um Aufrüstung“

Debatte um Bundeswehr-Ausgaben„Es geht nicht um Aufrüstung“

Eine offene Debatte um die höheren Ausgaben für die Bundeswehr hält der FDP-Bundestagsabgeordnete Bernd Reuther für verantwortungslos. Er widerspricht somit auch seinem Kollegen Jan Dieren (SPD) deutlich.

Die Bundeswehr, ein Witz?
Die Bundeswehr, ein Witz?

Mehr Geld für die Bundeswehr?Die Bundeswehr, ein Witz?

Meinung · Was ist die richtige Reaktion Deutschlands auf den Krieg in der Ukraine? Die Aufrüstung der Bundeswehr? Der Gedanke fällt schwer. Man sollte umsichtig bleiben.

SPD-Politiker Dieren gegen höhere Ausgaben für die Bundeswehr
SPD-Politiker Dieren gegen höhere Ausgaben für die Bundeswehr

Bundestagsabgeordneter aus MoersSPD-Politiker Dieren gegen höhere Ausgaben für die Bundeswehr

100 Milliarden Euro und einen höheren Wehretat soll die Truppe bekommen, hatte Kanzler Olaf Scholz angekündigt. Doch in der Bundestagsfraktion gibt es Widerspruch – aus Moers.

Kinder an die Macht
Kinder an die Macht

Schüler-Demo in Wesel gegen den KriegKinder an die Macht

Meinung · Bei der Demo am Donnerstag in Wesel findet man etwas, was in den vergangenen Tagen verloren gegangen war: Hoffnung. Die Schilder, Reden und Botschaften beenden diesen Krieg nicht. Doch sie ringen einem Hochachtung und Bewunderung ab.

Stell dir vor, es ist Krieg
Stell dir vor, es ist Krieg

Schüler in Wesel sprechen über den KriegStell dir vor, es ist Krieg

Innerhalb von zwei Tagen mobilisieren sich 2000 Schüler gegen den Krieg und starten eine Demonstration in der Weseler Innenstadt. Wie geht es ihnen, wenn sie die Nachrichten sehen? Und haben sie Angst?

„Damit sollten wir sofort aufhören“
„Damit sollten wir sofort aufhören“

Moerser Lungenfacharzt Thomas Voshaar über die Corona-Pandemie„Damit sollten wir sofort aufhören“

Interview · Der Moerser Lungenfacharzt sieht mit Omikron eine Wende gekommen. Er wirbt für Impfungen, aber gegen die Impfpflicht. Von etlichen Maßnahmen sollten wir uns verabschieden, findet er.

2200 Euro für den Islamischen Staat
2200 Euro für den Islamischen Staat

Prozess gegen 37-jährige Frau aus Dinslaken2200 Euro für den Islamischen Staat

Ihr Bruder schloss sich mit der „Lohberger Brigade“ dem IS an, sie soll ihm nach einer Verletzung Geld nach Syrien geschickt haben. Vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf muss sich deshalb eine 37-jährige Dinslakenerin verantworten.

Mobil machen
Mobil machen

Verkehrswende für den Kreis WeselMobil machen

Meinung · Dass der Ausbau und die Reaktivierung von Bahnstrecken richtig ist, zeigt nicht zuletzt die steigende Zahl an Staus. Doch das allein reicht nicht, um die Menschen zum Umsteigen zu bewegen.

Wir wählen den Bundespräsidenten
Wir wählen den Bundespräsidenten

Vertreter der Bundesversammlung aus dem Kreis WeselWir wählen den Bundespräsidenten

Am Sonntag kommt in Berlin die Bundesversammlung zusammen, um Frank-Walter Steinmeier zu wählen. Aus dem Kreis Wesel sind elf Personen dabei – vor allem Politiker, aber auch ein Prominenter. Was haben sie vor?

Das sind die Geburtskliniken am Niederrhein und in Duisburg
Das sind die Geburtskliniken am Niederrhein und in Duisburg

Schwangerschaft und GeburtDas sind die Geburtskliniken am Niederrhein und in Duisburg

Bei der Entscheidung, welches Krankenhaus das richtige für die Entbindung ist, können für werdende Eltern viele Faktoren eine Rolle spielen. Ein Überblick über Schwerpunkte und Angebote in Moers, Wesel, Dinslaken, Geldern oder Duisburg.

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst weiht 22 Kilometer lange Bahnstrecke ein
NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst weiht 22 Kilometer lange Bahnstrecke ein

Er ist stolz auf den „Bocholter“NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst weiht 22 Kilometer lange Bahnstrecke ein

Ganz schön viel Aufmerksamkeit für 22 Kilometer Bahnstrecke: Zur Einweihung des „Bocholters“ kamen am Montag NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Bahn-Vorstand Ronald Pofalla. Was beide zu dem für die Verkehrswende wichtigen Bauprojekt sagten.

„Ratzinger hat das Amt des Papstes irreparabel zerstört“
„Ratzinger hat das Amt des Papstes irreparabel zerstört“

Kreisdechant aus Wesel zum Zustand der Kirche„Ratzinger hat das Amt des Papstes irreparabel zerstört“

Interview · Die katholische Kirche wirkt nach dem Missbrauchsgutachten aus München und den Äußerungen des früheren Papstes mehr denn je überholt. Ein Gespräch mit dem Kreisdechanten über die Frage: Sollte man trotzdem bleiben?

37-Jährige aus dem Kreis Wesel soll Terrorgruppe IS unterstützt haben
37-Jährige aus dem Kreis Wesel soll Terrorgruppe IS unterstützt haben

Prozess startet im Februar37-Jährige aus dem Kreis Wesel soll Terrorgruppe IS unterstützt haben

Eine 37-jährige Frau aus dem Kreis Wesel muss sich ab dem 14. Februar vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf verantworten. Sie steht unter Verdacht, Geld an Kämpfer der Terrororganisation Islamischer Staat gesendet zu haben.

Klinken im Kreis Wesel droht Personalverlust
Klinken im Kreis Wesel droht Personalverlust

Wegen der Impfpflicht ab Mitte MärzKlinken im Kreis Wesel droht Personalverlust

Während der Bundestag über eine allgemeine Impfpflicht diskutiert, wird es in den Kliniken ernst. Ab dem 15. März müssen alle Beschäftigten gegen Covid-19 geimpft sein. Den Krankenhäusern im Kreis Wesel droht Personalverlust. Wie sie sich vorbereiten.

Ein künstliches Problem
Ein künstliches Problem

Impfpflicht an den KrankenhäusernEin künstliches Problem

Meinung · Die Kliniken im Kreis Wesel verlieren durch die Impfpflicht Mitarbeiter. Entgegen der Beteuerungen wird das weh tun. Wäre der Gesetzgeber konsequenter, hätte sich das Problem definitiv vermeiden lassen.