Helga Bittner

Profilbild von Helga Bittner

Helga Bittner (hbm) war Kulturredakteurin bei der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

Eine Stunde voller Vergnügen
Eine Stunde voller Vergnügen

Shakespeare-Festival in NeussEine Stunde voller Vergnügen

La Ribalta Teatro and The Englisch Theatre Company waren mit einer Deutschlandpremiere zu Gast im Gobe: „Hamlet Double Bill“. So hat man „Hamlet“ noch nie gesehen.

Voller Dynamik und besonders furchtlos
Voller Dynamik und besonders furchtlos

Shakespeare-Festival in NeussVoller Dynamik und besonders furchtlos

Die „HandleBards“ mit vier Schauspielern zeigen die „Comedy of Errors“ (Komödie der Irrungen). Im Neusser Globe war der Tourneeauftakt, danach stehen schon jetzt 100 Vorstellungen fest.

„Als Regisseurin würde ich sehr gern nach Neuss zurückkehren“
„Als Regisseurin würde ich sehr gern nach Neuss zurückkehren“

Landestheater in Neuss„Als Regisseurin würde ich sehr gern nach Neuss zurückkehren“

Interview · Der 21. Juni ist der letzte Arbeitstag für Caroline Stolz als Intendantin des RLT. Nach fünf Jahren an der Spitze des Theaters verlässt sie Neuss und gibt den Stab an Marie Johannsen weiter.

Eine unterschiedliche Tragödie
Eine unterschiedliche Tragödie

Shakespeare-Festival in NeussEine unterschiedliche Tragödie

Zwei Mal „Macbeth“: Das iranische Titowak-Theater verknüpft ihn mit einer Legende aus dem Süden Irans, die englischen „HandleBards“ zeigen ihn von der komischen Seite.

Zusammenspiel der Familie Langen
Zusammenspiel der Familie Langen

Auf der RaketenstationZusammenspiel der Familie Langen

Die Langen Foundation feiert das 20-jährige Bestehen mit einer neuen Ausstellung. Der japanische Stararchitekt Tadao Ando hat dazu Zeichnungen geschickt.

Die Langen Foundation feiert 20-jähriges Bestehen
Die Langen Foundation feiert 20-jähriges Bestehen

Auf der Raketenstation in NeussDie Langen Foundation feiert 20-jähriges Bestehen

„Drei Generationen – Eine Leidenschaft“ ist die Ausstellung betitelt, mit der die Langen Foundation ihr 20-jähriges Bestehen auf der Raketenstation feiert. Tadao Ando hat den Bau entworfen.

Das große Krabbeln im Feld-Haus
Das große Krabbeln im Feld-Haus

Auf der Raketenstation NeussDas große Krabbeln im Feld-Haus

„Amazing Superbugs – Das große Krabbeln im Comic“ ist die neue Ausstellung im Feld-Haus auf der Raketenstation betitelt. Dabei geht es um Superhelden wie Spiderman und Superman.

„Das Foyer ist für jeden da“
„Das Foyer ist für jeden da“

Pläne für das Rheinische Landestheater Neuss„Das Foyer ist für jeden da“

Die neue Intendantin des Rheinischen Landestheaters (RLT), Marie Johannsen, stellte im RLT-Foyer ihren Spielplan und einen „Koffer voller Ideen“ vor. Sie will das Rheinische betonen und das Foyer künftig öffnen.

Thomas Schütte zeigt Drucke
Thomas Schütte zeigt Drucke

Skulpturenhalle auf der RaketenstationThomas Schütte zeigt Drucke

„Prints“ heißt die Ausstellung von Thomas Schütte in der Skulpturenhalle auf der Raketenstation. Er zeigt dort 309 Drucke, von Holzschnitten oder Radierungen, die seit den 1980er Jahren entstanden sind.

Schlaglichter auf das Leben von Marlene Dietrich
Schlaglichter auf das Leben von Marlene Dietrich

Landestheater in NeussSchlaglichter auf das Leben von Marlene Dietrich

Eine Marlene-Dietrich-Story von ihrem Hausautor Olivier Garofalo hat Caroline Stolz im RLT inszeniert. Es war zugleich die letzte Inszenierung der RLT-Intendantin und ihrer Stellvertreterin Eva Veiders.

Ein Abend über Marlene Dietrich
Ein Abend über Marlene Dietrich

Landestheater in NeussEin Abend über Marlene Dietrich

Gleich vier Mal wird Marlene Dietrich von Autor Olivier Garofalo gespiegelt. Die Uraufführung am Samstag, 16. März 2024, im RLT ist zugleich die letzte Inszenierung von Intendantin Caroline Stolz.

Typen statt Menschen
Typen statt Menschen

Landestheater in NeussTypen statt Menschen

Boris C. Motzki hat seine eigene Bühnenfassung von „Madame Bovary“ am RLT auch inszeniert. Aus den Figuren macht er Typen. Und er lässt sie in einer Show auftreten.

“Madame Bovary“ als Bühnenfassung
“Madame Bovary“ als Bühnenfassung

Rheinisches Landestheater in Neuss“Madame Bovary“ als Bühnenfassung

Im Rheinischen Landestheater steht mit Madame Bauvary eine neue Premiere bevor: Boris C. Motzki hat die Bühnenfassung aus dem Buch von Gustave Flaubert geschrieben und auch inszeniert. Das Stück selbst ist mit viel Musik angereichert.

Für jede Spielzeit trägt er die passende Farbe
Für jede Spielzeit trägt er die passende Farbe

Fahrer für das Landestheater in NeussFür jede Spielzeit trägt er die passende Farbe

Wenn ein Abstecher des Rheinischen Landestheaters ansteht, ist der Neusser Frank Kurella einer der Fahrer. Bis zu sieben Personen darf er befördern. Mal fährt er morgens um sieben Uhr los, mal nachmittags um 15 Uhr. Was er dabei erlebt und welche Rolle die richtige T-Shirt-Farbe spielt.

Medea und MeToo in Reimen
Medea und MeToo in Reimen

Theater am Schlachthof in NeussMedea und MeToo in Reimen

“Medea - Einzelprobe zu dritt“ heißt das Stück von Martin Maier-Bode und Franziska Flachs für das Theater am Schlachthof (TaS). Es hatte jetzt Uraufführung, wurde ausschließlich in Reimen geschrieben.

Künstlerische Eitelkeiten im TaS
Künstlerische Eitelkeiten im TaS

Theater am Schlachthof NeussKünstlerische Eitelkeiten im TaS

„Medea – Einzelprobe zu dritt“ heißt das Stück von Martin Maier-Bode und Franziska Flachs, das im Theater am Schlachthof in gut einer Woche seine Uraufführung erlebt.

Wenn eine Friedenstaube erzählt
Wenn eine Friedenstaube erzählt

Landestheater in NeussWenn eine Friedenstaube erzählt

In der RLT-Reihe „mobil“ gab es eine Uraufführung: „Happy Heymflog“. Der „Klassenzimmermonolog“ erzählt die Geschichte einer Friedenstaube, die bei ihrem ersten Kriegseinsatz verletzt wird.

„Emilia Galotti“: Das RLT zeigt, wie es geht
„Emilia Galotti“: Das RLT zeigt, wie es geht

Landestheater in Neuss„Emilia Galotti“: Das RLT zeigt, wie es geht

Eine komprimierte Fassung des „bürgerlichen Trauerspiels“ über Emilia Galotti zeigt das RLT in der Reihe „@WhiteBoxX“. Es ist der Aufführung zu wünschen, dass viele Schulklassen sie besuchen.

Chorprojekt sucht noch Sänger
Chorprojekt sucht noch Sänger

NeussChorprojekt sucht noch Sänger

Für ein Chorprojekt der Evangelischen Christuskirche werden vor allem noch Männerstimmen gesucht. Geplant ist die Aufführung des „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Emilia Galotti, stark gekürzt
Emilia Galotti, stark gekürzt

Landestheater in NeussEmilia Galotti, stark gekürzt

In der „@WhiteboxX“ im RLT-Studio stellt Regisseur Tom Gerber „Emilia Galotti“ vor. An dem Stück von Gotthold Ephraim Lessing interessiert ihn weniger die politische Dimension.

Premiere in der Ausweichstätte
Premiere in der Ausweichstätte

Erwachsenen-Ensemble der Alten Post NeussPremiere in der Ausweichstätte

“Biografie“ heißt das Stück, das das Erwachsenen-Ensemble der Alten Post in Holzheim zeigt. Es fußt auf Max Frischs Buch „Stilller“ und wird von Stefan Filipiak inszeniert.

Wohin Künstliche Intelligenz führen kann
Wohin Künstliche Intelligenz führen kann

Landestheater NeussWohin Künstliche Intelligenz führen kann

Thomas Goritzki hat „Frau Ada denkt Unerhörtes“ am RLT inszeniert. Martina Clavadetscher hat sich in ihrem Stück mit der Künstlichen Intelligenz als Folge der Mathematik von Ada Lovelace auseinandergesetzt.

Satire auf Politik und Unterhaltung
Satire auf Politik und Unterhaltung

Wetthalle NeussSatire auf Politik und Unterhaltung

Der Stunk 2024 des Theaters am Schlachthof trägt den Titel „Sturm im Altbierglas“. Ein solcher entsteht nämlich, als den Leistenbroichern der Rosenmontag verboten wird.

Ein Stück über Ada Lovelace und KI
Ein Stück über Ada Lovelace und KI

Landestheater in NeussEin Stück über Ada Lovelace und KI

„Frau Ada denkt Unerhörtes“ heißt das Stück der Schweizer Autorin Martina Clavadetscher, das am Samstag Premiere im RLT unter der Regie von Thomas Goritzki hat. Eine Frage, die darin aufgeworfen wird: Wie weit würde künstliche Intelligenz wohl gehen?