Christine Longin

Profilbild von Christine Longin

Christine Longin berichtet für die Rheinische Post aus Frankreich.

Christine Longin fing nach dem Studium der Journalistik und Politikwissenschaft beim deutschen Dienst der Nachrichtenagentur AFP an. Bevor sie 2010 als Korrespondentin nach Paris ging, leitete sie neun Jahre lang die Auslandsredaktion in Berlin. Seit 2014 berichtet sie als „Freie“ aus Frankreich für mehrere deutschsprachige Zeitungen, unter anderem für die RP. Sie schreibt vor allem über die französische Politik, aber auch über vermischte Themen. Sie meidet die Mode, freut sich aber, wenn sie hin und wieder über die „Bleus“ berichten darf.

Kardinal gesteht Missbrauch einer 14-Jährigen

Missbrauch in FrankreichKardinal gesteht Missbrauch einer 14-Jährigen

Der frühere Vorsitzende der französischen Bischofskonferenz gesteht den Missbrauch einer 14-Jährigen ein. Neben ihm sind zehn weitere Bischöfe in Fälle sexueller Gewalt verwickelt.

Wie ein Spionageroman – Die Skandale um Paris St. Germain

Geheimdienst, Trolle, NachtclubsWie ein Spionageroman – Die Skandale um Paris St. Germain

Frankreichs Topklub ist in mehrere Affären verstrickt. Es geht um brisante Details aus dem Privatleben der Spieler und den Einsatz von Internet-Trollen. Im Zentrum der Vorwürfe: der katarische Vereinspräsident Nasser al-Khelaïfi.

Ein Stück Paris verschwindet

Keine Metro-Tickets mehr aus PapierEin Stück Paris verschwindet

Nach gut 120 Jahren verschwindet ein beliebtes Souvenir aus der französischen Hauptstadt: Paris schafft das Metro-Ticket aus Papier ab. Eine Plastikkarte ersetzt jetzt nach und nach den legendären Streifen.

Der Erfolg der Entteufelung

50. Geburtstag des Front NationalDer Erfolg der Entteufelung

Zum 50. Geburtstag des Front National ist Marine Le Pen stark wie nie. Dafür musste die Tochter allerdings mit Parteigründer Jean-Marie Le Pen brechen.

Auf den Spuren von Armin Laschet

Wüst zu Besuch in ParisAuf den Spuren von Armin Laschet

Als Kulturbevollmächtigter hat NRWs Ministerpräsident Hendrik Wüst zwei Tage lang Paris besucht. Dabei besichtigte er auch die Wiederaufbauarbeiten in Notre-Dame. In seiner Rede erinnerte er sich an das Berliner Bier.

Macht es Frankreich besser als Deutschland?

Staatshilfe bei EnergiepreisenMacht es Frankreich besser als Deutschland?

Analyse · Aus Angst vor den Gelbwesten-Protesten zeigt sich die Regierung in Paris großzügig: In Frankreich sind die Energiepreise dank staatlicher Deckelung niedriger als bei den Nachbarn. Doch diese Politik hat einen negativen Effekt – und der ist entscheidend für die Zukunft des Landes?

Woher die Fangewalt in Frankreich kommt

Ausschreitungen in StadienWoher die Fangewalt in Frankreich kommt

Analyse · Randale sind in den Fußballstadien der Ligue 1 an der Tagesordnung. Die Gründe dafür liegen in fehlender Fanarbeit und einer überholten Polizeistrategie.

Auf ewig Monacos Märchenprinzessin

Vor 40 Jahren starb Grace KellyAuf ewig Monacos Märchenprinzessin

Vor 40 Jahren, am 18. September 1982, starb Fürstin Gracia Patricia – Grace Kelly – bei einem Autounfall. Um den Tod des einstigen Filmstars ranken sich seitdem viele Gerüchte.

Die Horrornacht von Nizza

Prozessbeginn nach AttentatDie Horrornacht von Nizza

In Paris hat der Prozess um das Attentat an der Promenade des Anglais 2016 in Nizza begonnen. 86 Menschen kamen dabei ums Leben. Der Attentäter handelte offenbar ohne echte Komplizen.

Fünf Quadratmeter für 550 Euro – „Es war, als würde ich in einem Grab leben“

Eigentümer nutzen Wohnungsnot in Paris ausFünf Quadratmeter für 550 Euro – „Es war, als würde ich in einem Grab leben“

In Paris nutzen skrupellose Vermieter die Wohnungsnot aus. Mehr als 58.000 ehemalige Dienstmädchenzimmer, die weniger als acht Quadratmeter messen, gibt es in de französischen Hauptstadt. Ein Teil dieser „chambres de bonne“, die meist unter dem Dach liegen, ist vermietet, obwohl das illegal ist.

Macron – Vermittler an allen Fronten

Kontakt mit Selenskyj und PutinMacron – Vermittler an allen Fronten

Vor sechs Monaten begann Russland seinen Angriffskrieg auf die Ukraine. Frankreich liefert der Ukraine schwere Waffen. Gleichzeitig telefoniert Emmanuel Macron regelmäßig mit Wladimir Putin.

Frankreichs Paradies wird zur Feuerhölle

Erneuter Waldbrand in GirondeFrankreichs Paradies wird zur Feuerhölle

Im Südwesten des Landes wüten zum zweiten Mal innerhalb eines Monats heftige Waldbrände. 10.000 Menschen mussten sich in Sicherheit bringen. Noch wochenlang könnte der Albtraum andauern.

Es war einmal ein stolzer Fluss

Historische Dürre in FrankreichEs war einmal ein stolzer Fluss

Frankreich erlebt die schlimmste Dürre seiner Geschichte. Mehr als 100 Gemeinden bekommen das Wasser bereits in Tanklastern geliefert, weil sie ihre Grundwasservorräte aufgebraucht haben. Einheimische reagieren verärgert auf die Sonderregelungen für Ferienhäuser und Hotels.

Frankreich steckt in der Atomkrise

Energiewende stocktFrankreich steckt in der Atomkrise

Analyse · Das Land mit den meisten Kernkraftwerken in Europa hat auch die größten Probleme. Weniger als die Hälfte der oft ältlichen Meiler ist in Betrieb, ihre Modernisierung kostet gigantische Summen. Die Energiewende stockt.

Frankreich schafft Rundfunkgebühr ab – adieu Öffentlich-Rechtliche?

Macron löst Wahlversprechen einFrankreich schafft Rundfunkgebühr ab – adieu Öffentlich-Rechtliche?

Nach der Nationalversammlung stimmte nun auch der französische Senat für das Ende der „redevance“, der Rundfunkgebühr. Präsident Macron löst damit ein Wahlversprechen ein, die Finanzierung der staatlichen Sender ist alles andere als gesichert.

Britische Urlauber spüren die Folgen des Brexit am Ärmelkanal

Riesiger Stau in DoverBritische Urlauber spüren die Folgen des Brexit am Ärmelkanal

An der britischen ­­Südküste bilden sich zu Urlaubsbeginn riesige Staus mit langen Wartezeiten. Für die Probleme am Ärmelkanal machen sich Frankreich und Großbritannien gegenseitig verantwortlich. Frankreich sieht in dem Chaos auch eine Folge des Brexit.

In Frankreich wird der Senf knapp – Schuld ist die Hitze

Plötzlich LuxusIn Frankreich wird der Senf knapp – Schuld ist die Hitze

In Frankreich ist der Senf knapp. Ein Lebensmittel, das auch in der gehobenen französischen Küche geschätzt wird. Vor allem in Burgund, der Heimat der Spezialität, soll deshalb künftig mehr angebaut werden.

„Dieses Feuer ist ein Monster“

Waldbrände in Südfrankreich„Dieses Feuer ist ein Monster“

Beliebte Urlaubsregionen im Südwesten Frankreichs stehen meterhoch in Flammen. Schwarze Rauchwolken hüllen Strände ein, die Feuerwehr sieht sich einer Übermacht entgegen. An einem Tag allein mussten 15.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

20 Männer wegen Terroranschlägen in Paris schuldig gesprochen

Höchststrafe für Hauptangeklagten20 Männer wegen Terroranschlägen in Paris schuldig gesprochen

Der Prozess um die Anschläge des 13. November 2015 ist mit der Urteilsverkündung zu Ende gegangen. Die Richter befanden 19 der 20 Angeklagten in allen Punkten für schuldig.

Frankreichs neue Realität

Nach Wahlniederlage für MacronFrankreichs neue Realität

Nach der herben Niederlage für Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei den Parlamentswahlen gewinnt die Nationalversammlung plötzlich an Bedeutung. Doch vor allem legt das Wahlergebnis die Spaltung offen, die das Land seit Jahren durchzieht.

Frankreich droht unregierbar zu werden

Polit-Beben bei ParlamentswahlenFrankreich droht unregierbar zu werden

Analyse · Die Opposition könnte die neue Nationalversammlung blockieren. Koalitionen wie in Deutschland sind nicht in Sicht. Die Regierungsfähigkeit des Präsidenten hängt nun ausgerechnet an einer Partei, die er in den vergangenen Jahren systematisch erniedrigt hat.

Wahlschock für Emmanuel Macron

Parlamentswahlen in FrankreichWahlschock für Emmanuel Macron

Das Präsidentenlager hat bei den Parlamentswahlen rund 100 Sitze verloren. Macron hat nun nur noch eine relative Mehrheit in der Nationalversammlung. Und der rechte Rassemblement National verzehnfacht die Zahl seiner Sitze.

Verluste für Macrons Lager

Parlamentswahl in FrankreichVerluste für Macrons Lager

In der ersten Runde der französischen Parlamentswahlen hat das Bündnis des Präsidenten Emmanuel Macron schwach abgeschnitten. Es liegt aber nach Sitzen vor der Linksunion des Populisten Jean-Luc Mélenchon.

Wer gewinnt die Parlamentswahl in Frankreich?

Parlamentswahl in FrankreichWer gewinnt die Parlamentswahl in Frankreich?

Im Juni wird das französische Parlament neu gewählt. In der neuen Nationalversammlung dürfte sich eine starke Opposition gegen Emmanuel Macron bilden. Ein Überblick zur Wahl.

Die Angst vor der „Schildkröte“ namens Mélenchon

Parlamentswahlen in FrankreichDie Angst vor der „Schildkröte“ namens Mélenchon

Analyse · An diesem Wochenende beginnen in Frankreich die Parlamentswahlen. Kurz davor legt die Linksallianz Nupes zu. Sie könnte nah an das Parteienbündnis von Emmanuel Macron herankommen. Der schürt deshalb die Angst vor seinem Gegenspieler Jean-Luc Mélenchon.