Christian Albustin

Profilbild von Christian Albustin

Koch, Oecotrophologe und Datenjournalist - Christian Albustin ist Desk-Editor im Online-Ressort der Zentralredaktion.

Christian Albustin, Jahrgang 1983, ging in Xanten am Niederrhein zur Schule und machte auch dort seine Kochlehre. Nach den Stationen Sylt und Glottertal kehrte er zurück, um in Mönchengladbach Oecotrophologie zu studieren, gefolgt vom Master in Lebensmittelwissenschaften in Kleve. Vom 1. Oktober 2017 bis zum 31. Dezember 2019 besuchte er die Journalistenschule der RP. Nach rund sieben Monaten in der Lokalredaktion Mönchengladbach wechselte er zum Online-Desk. Seit Mai 2021 arbeitet er mit an den datenjournalistischen Inhalten der RP.

Großbrand von Lagerhalle in Köln setzt Asbest frei
Großbrand von Lagerhalle in Köln setzt Asbest frei

Anwohner sollen Wohnung verlassenGroßbrand von Lagerhalle in Köln setzt Asbest frei

Bei einem Feuer in Köln ist gefährliches Asbest freigesetzt worden. Elf Anwohnern wurde empfohlen, ihre Wohnungen zu verlassen.

AfD-Landesparteitag in Marl wählt am Samstag neuen Vorstand
AfD-Landesparteitag in Marl wählt am Samstag neuen Vorstand

Demonstrationen erwartetAfD-Landesparteitag in Marl wählt am Samstag neuen Vorstand

Die nordrhein-westfälische AfD hält unter Sicherheitsvorkehrungen ihren Parteitag in Marl ab. Mehrere Demonstrationen gegen rechts sind angekündigt. AfD-Landeschef Vincentz tritt erneut an.

Demos zum Jahrestag des russischen Angriffskrieges in NRW geplant
Demos zum Jahrestag des russischen Angriffskrieges in NRW geplant

Zwei Jahre Krieg in der UkraineDemos zum Jahrestag des russischen Angriffskrieges in NRW geplant

Vor genau zwei Jahren griff Russland sein Nachbarland Ukraine an – und bis heute herrscht Krieg. Tausende Menschen wollen deswegen am Samstag in Nordrhein-Westfalen auf die Straße gehen.

Haftbefehl gegen verdächtigen Schüler erlassen
Haftbefehl gegen verdächtigen Schüler erlassen

Amoktat in WuppertalHaftbefehl gegen verdächtigen Schüler erlassen

Nach der Amoktat an einer Schule in Wuppertal haben sich die Staatsanwaltschaft Wuppertal und die Polizei Düsseldorf bei einer Pressekonferenz zu den Ermittlungen geäußert. So sei der verdächtige 17-Jährige ohne Waffengewalt festgenommen worden, gegen ihn liegt nun ein Haftbefehl vor.

Leichenfund im Wald – Entdeckung war kein Zufall
Leichenfund im Wald – Entdeckung war kein Zufall

Prozess in BielefeldLeichenfund im Wald – Entdeckung war kein Zufall

Am Landgericht Bielefeld hat am Freitag ein Polizist ausgesagt. Dass Spaziergänger die Leiche in einem Waldstück fanden, war seiner Aussage nach kein Zufall.

Auto schleudert auf Gehweg – Zweijähriger schwer verletzt
Auto schleudert auf Gehweg – Zweijähriger schwer verletzt

Unfall in GelsenkirchenAuto schleudert auf Gehweg – Zweijähriger schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos in Gelsenkirchen ist eines der beiden Fahrzeuge auf den Bürgersteig geschleudert worden. Ein zwei Jahre altes Kind ist von dem Wagen erfasst worden.

700 Euro, zwei Punkte und drei Monate für Raser bei Münster
700 Euro, zwei Punkte und drei Monate für Raser bei Münster

Geblitzt mit Tempo 221700 Euro, zwei Punkte und drei Monate für Raser bei Münster

Ein Autofahrer aus dem Kreis Steinfurt hat bald drei Monate Zeit, über sein Fahrverhalten nachzudenken. Er ist bei Münster mit 101 Kilometern pro Stunde zu viel geblitzt worden.

Amoktat in Wuppertal – Bekennerschreiben in Wohnung des Schülers gefunden
Amoktat in Wuppertal – Bekennerschreiben in Wohnung des Schülers gefunden

LIVE Hintergründe und DetailsAmoktat in Wuppertal – Bekennerschreiben in Wohnung des Schülers gefunden

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern schwer verletzt haben. Die Polizei Düsseldorf und die Wuppertaler Staatsanwaltschaft haben dazu am Freitagnachmittag eine Pressekonferenz gegeben.

Reallöhne im Jahr 2023 erstmals seit 2019 wieder gestiegen
Reallöhne im Jahr 2023 erstmals seit 2019 wieder gestiegen

Einkommen in NRWReallöhne im Jahr 2023 erstmals seit 2019 wieder gestiegen

Die Nominallöhne, also die tatsächlich gezahlten Löhne, stiegen im Schnitt um sechs Prozent. Damit sind die Gehälter in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr stärker gestiegen als die Preise. Zuletzt war das im Jahr 2019 so.

Verschwundener Unternehmer – Staatsanwaltschaft erhebt Mordanklage
Verschwundener Unternehmer – Staatsanwaltschaft erhebt Mordanklage

37-Jähriger unter VerdachtVerschwundener Unternehmer – Staatsanwaltschaft erhebt Mordanklage

Seit Oktober wird ein Unternehmer aus Hüllhorst bei Minden vermisst. Sein Auto war in den Niederlanden gefunden worden, auf seinem Grundstück hatten Leichenspürhunde angeschlagen.

UN-Experten warnen vor Waffenlieferungen an Israel
UN-Experten warnen vor Waffenlieferungen an Israel

LIVE Nahostkonflikt im NewsblogUN-Experten warnen vor Waffenlieferungen an Israel

Vor dem Hintergrund früherer Vorfälle sei zu erwarten, dass geliefertes Material zur Verletzung des Völkerrechts in Gaza eingesetzt werde. UN-Experten raten von Waffenlieferungen ab. Und: Der Anführer der Huthi-Miliz aus dem Jemen hat mit einer Ausweitung der jüngsten Angriffe auf Schiffe in der Region gedroht. Er kündigte eine Eskalation der Meeresoperationen an. Alle Entwicklungen im Newsblog.

NRW-Ministerpräsident Wüst trifft erstmals sein ukrainisches Patenkind
NRW-Ministerpräsident Wüst trifft erstmals sein ukrainisches Patenkind

Empfang in der StaatskanzleiNRW-Ministerpräsident Wüst trifft erstmals sein ukrainisches Patenkind

„Guck mal, das ist Pferdi“: Ministerpräsident Hendrik Wüst schenkt seinem ukrainischen Ehrenpatenkind ein Plüschtier und spricht mit weiteren Flüchtlingen darüber, wie es ihnen bisher in NRW erging.

Ukrainische Nationalflaggen an öffentlichen Gebäuden in NRW
Ukrainische Nationalflaggen an öffentlichen Gebäuden in NRW

Zwei Jahre Krieg in der UkraineUkrainische Nationalflaggen an öffentlichen Gebäuden in NRW

Russlands völkerrechtswidriger Angriff auf die Ukraine hat auch in Nordrhein-Westfalen eine Solidaritätswelle mit dem überfallenen Land ausgelöst. Der Landtag fordert mehr militärische Hilfe.

OVG Münster weist dritten Befangenheitsantrag der AfD ab
OVG Münster weist dritten Befangenheitsantrag der AfD ab

Einstufung als VerdachtsfallOVG Münster weist dritten Befangenheitsantrag der AfD ab

Die AfD hatte dem Vorsitzenden Richter und seiner Vertreterin bereits zuvor zweimal erfolglos Willkür und eine befangene Herangehensweise bei der Bearbeitung ihrer Rechte vorgeworfen.

Zahlreiche Demos für Demokratie in NRW
Zahlreiche Demos für Demokratie in NRW

Termine und TeilnehmerzahlenZahlreiche Demos für Demokratie in NRW

Update · In Nordrhein-Westfalen gehen Hunderttausende Menschen gegen Rechtsextremismus und Rassismus und für die Demokratie auf die Straße. Eine Übersicht, in welchen Städten Kundgebungen angekündigt und wie die Demonstrationen gelaufen sind.

Nawalnys Witwe kündigt Kampf gegen Putin an
Nawalnys Witwe kündigt Kampf gegen Putin an

Videobotschaft bei YouTubeNawalnys Witwe kündigt Kampf gegen Putin an

Nach dem Tod des Kremlgegners Alexej Nawalny wirft seine Witwe Julia Nawalnaja Präsident Putin Mord vor. Und sie kündigt an, den Kampf ihres Mannes für ein freies Russland fortsetzen zu wollen.

„Wir haben ein neues Baby“
„Wir haben ein neues Baby“

Hazel Brugger erneut Mutter geworden„Wir haben ein neues Baby“

Die Entertainerin hat ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Die letzten Wochen der Schwangerschaft seien schwer gewesen, aber danach habe sie sofort mit dem Kind Quatsch machen können.

Bundesinnenministerin Faeser in Hanau – „Wir stehen an eurer Seite“
Bundesinnenministerin Faeser in Hanau – „Wir stehen an eurer Seite“

Jahrestag des AnschlagsBundesinnenministerin Faeser in Hanau – „Wir stehen an eurer Seite“

In Hanau wird der neun Opfer des Anschlags vor vier Jahren gedacht. Dabei richtet sich der Blick auch auf die Gegenwart. Bundesinnenministerin Nancy Faeser ruft zum Kampf gegen Rechtsextremismus auf.

Deutsches Außenministerium bestellt russischen Botschafter ein
Deutsches Außenministerium bestellt russischen Botschafter ein

Nach Nawalny-TodDeutsches Außenministerium bestellt russischen Botschafter ein

Die Bundesregierung forderte Russland auf, die Umstände von Nawalnys Tod in einem sibirischen Straflager vollständig aufzuklären und auch den Leichnam an die Familie freizugeben.

Lufthansa rüstet sich für den nächsten Streik
Lufthansa rüstet sich für den nächsten Streik

Kaum Ausfälle am MontagLufthansa rüstet sich für den nächsten Streik

Mit geringen Auswirkungen endet an diesem Montag der Pilotenstreik bei der Lufthansa-Tochter Discover. Doch eine andere Berufsgruppe legt nun fast den gesamten Betrieb der Muttergesellschaft lahm.

Von der Leyen will offenbar zweite Amtszeit als EU-Kommissionschefin
Von der Leyen will offenbar zweite Amtszeit als EU-Kommissionschefin

Sitzung der CDU-SpitzeVon der Leyen will offenbar zweite Amtszeit als EU-Kommissionschefin

Will sie oder nicht? Ursula von der Leyen ließ die Frage nach einer möglichen zweiten Amtszeit an der Spitze der EU-Kommission lange offen. Nun gibt es vier Monate vor der Europawahl eine Antwort.

31-Jähriger räumt Gewalttat an Touristinnen bei Neuschwanstein ein
31-Jähriger räumt Gewalttat an Touristinnen bei Neuschwanstein ein

Prozess am Landgericht Kempten31-Jähriger räumt Gewalttat an Touristinnen bei Neuschwanstein ein

Das Verbrechen sorgte weltweit für Entsetzen: Beim berühmten Schloss Neuschwanstein überfällt ein Tourist zwei Urlauberinnen aus sexuellen Motiven, eine Frau stirbt. Im Prozess gibt es keine Ausreden.

Ampel-Koalition einigt sich auf Onlinezugangsgesetz 2.0
Ampel-Koalition einigt sich auf Onlinezugangsgesetz 2.0

Digitale BehördengängeAmpel-Koalition einigt sich auf Onlinezugangsgesetz 2.0

Die Bürokratie in Deutschland raubt Bürgerinnen und Bürgern viel Zeit - auch weil viele Behördengänge nicht digital erledigt werden können. Das soll sich jetzt in einem zweiten Anlauf ändern.

Russische Gerichte verhängen Strafen wegen Trauer um Nawalny
Russische Gerichte verhängen Strafen wegen Trauer um Nawalny

Mehr als 400 FestnahmenRussische Gerichte verhängen Strafen wegen Trauer um Nawalny

Öffentliches Trauern um den im Straflager gestorbenen Kremlgegner Nawalny ist gefährlich in Russland. Auf Hunderte Festnahmen der vergangenen Tage folgen nun Strafen in Eilverfahren vor Gerichten.