Alle Artikel vom 01. Januar 2006
Kindergartenbau geht in den Endspurt

"Termin durchaus machbar"Kindergartenbau geht in den Endspurt

Der Countdown läuft: Am 28. Januar sollen die 50 Otzenrather Kindergartenkinder gemeinsam mit ihren fünf Erzieherinnen den Kindergarten mitten im neuen Ort beziehen. Vermögensverwalter Heinz Behr, stellvertretender Bauherr der Gemeinde St. Simon und Judas Thaddäus, ist ein wenig nervös, aber zuversichtlich: "Ich hoffe, dass alles klappt. Aber der Termin ist durchaus machbar." Der Countdown läuft: Am 28. Januar sollen 50 kleine Otzenrather den neuen Kindergarten im neuen Ort beziehen. NGZ-Foto: H. Jazyk

Chronist des Lebens am Gillbach

„Jahrbuch für den Rhein-Kreis Neuss 2006“Chronist des Lebens am Gillbach

Über bloße Tagebuchnotizen weit hinaus gingen die Aufzeichnungen, die der Rommerskirchener Landwirt und Schmiedemeister Johann Peter Hurtz (1819 - 1901) hinterlassen hat.

Silvesterknaller der musikalischen Art

Silvesterkonzerte in St. QuirinSilvesterknaller der musikalischen Art

Als der Neusser Münsterkantor Joachim Neugart vor exakt zehn Jahren die Reihe der Silvesterkonzerte in St. Quirin initiierte, stöhnten Auguren ob des zu erwartenden Publikumsinteresses "Oh Gott!" auf.

Den Neussern auf die Teller geschaut

Verbraucher aufklären und Krankheiten vorbeugenDen Neussern auf die Teller geschaut

Von Frank Kirschstein Was kommt in Deutschland auf den Tisch? Im Rahmen einer bundesweiten Studie werden in diesen Tagen auch die Neusser nach ihren Essgewohnheiten befragt. Das Ziel: Verbraucher aufklären und Programme entwickeln, um Krankheiten vorzubeugen.

„Basta“ macht Station im Forum Wasserturm

Exzellente und enorm humorvolle Shows„Basta“ macht Station im Forum Wasserturm

Fernsehmoderator Jörg Pilawa kündigte die fünf Jungs in der PISA-Show seinem Acht-Millionen-Publikum folgendermaßen an: "Wer braucht Robbie Williams, wenn er fünf davon haben kann?" TV-Kollegin Barbara Schöneberger wollte und bekam sie als A-capella-Haus- band für ihren sechsteiligen Comedy-Champ-Wettbewerb, der für das ZDF Traumquoten einfuhr.

Nur das Ende war tragisch

Spannendster Titelkampf der letzten Jahre bei den JockeysNur das Ende war tragisch

Von Patrick Bücheler Gut gefüllte Tribünen, ein Umsatz jenseits der Viertelmillion Euro und ein bis zuletzt spannender Kampf um den Titel des Jockey-Champions, den Filip Minarik mit zwei Siegen mehr für sich entschied, das waren die Zutaten zum letzten Renntag des alten Jahres auf der Neusser Galopprennbahn. Dazu die Hoffnung, dass sich dort bald vieles ändert.

Zerplatzte Hoffnungen

Personal-Service-Agenturen gescheitertZerplatzte Hoffnungen

Von Simon Hopf Die Hartz-Reformen stehen unter massiver Kritik. In Teilbereichen - wie den Personal-Service-Agenturen - sind sie sogar gescheitert. Im Arbeitsagenturbezirk Mönchengladbach blieb von zehn nur noch eine PSA übrig.

Unternehmer für Futtermittel

Registrierung erforderlichUnternehmer für Futtermittel

Ab dem 1. Januar des kommenden Jahr müssen sich alle Landwirte, die Futtermittelunternehmer sind, bei der Futtermittelüberwachungsbehörde des Rhein-Kreises registrieren lassen.

Die „Liedberger Tafel“ gedeckt

Stürmisches Jahr klang ohne Misstöne ausDie „Liedberger Tafel“ gedeckt

Von Sebastian Meurer Ein für den CDU-Ortsverband Liedberg in mancher Hinsicht stürmisches Jahr klang jetzt im Sandbauernhof ohne alle Misstöne aus. Deftig präsentierte sich bei der traditionellen "Liedberger Tafel" der CDU lediglich das bestens bestückte Büffet, wogegen kernig-knackige politische Aussagen zwischen den Jahren freilich Mangelware blieben - und nach dem Willen der Veranstalter auch bleiben sollten.

„Mittagstisch“ neu abgerechnet

Änderungen bei der Abrechnung„Mittagstisch“ neu abgerechnet

Ab Montag wird das Sozialhilfegesetz durch das Zwölfte Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB XII) ersetzt - und das schlägt sich auch in einer Änderung der seit 1976 geltenden Richtlinie des Rhein-Kreises Neuss in Sachen "Fahrbarer Mittagstisch" für alte und gebrechliche Menschen nieder.

Vorster Langzeit-Weltenbummler

Träume verwirklichenVorster Langzeit-Weltenbummler

Von Rudolf Barnholt Weniger essen, nicht mehr rauchen, mehr Bewegung: Die Zahl der "guten Vorsätze" zum Jahreswechsel ist groß. Groß sind auch die Pläne, die Claudia Weifels (28) hat: Im beschaulichen Vorst aufgewachsen, träumt sie schon seit ihrem 15. Lebensjahr davon, Deutschland zu verlassen. Jetzt ist es bald soweit: Am 14. Februar geht es zunächst nach Toronto. Claudia Weifels und Jean-Philippe Vandenameele wollen die kommenden zwei Jahre die Welt bereisen - und sich danach entscheiden, in welchem Land sie ihr neues Domizil aufschlagen werden. NGZ-Foto: H. Jazyk

Spaßbad auch für Vereine?

Verunsicherung im SchlossbadSpaßbad auch für Vereine?

Von Daniel Brinkmann Das Grevenbroicher Bäderproblem ist im alten Jahr nicht gelöst worden. Das verunsichert auch die im Schlossbad beheimateten Vereine . Sie hoffen auf eine auch für sie zufrieden stellende Weichenstellung in 2006.

„Blackout“ in Münchrath

Hauptleitungen geplatzt„Blackout“ in Münchrath

Münchrath war am Silvestertag gut zehn Stunden lang ohne Trinkwasser. Der Grund: In den frühen Morgenstunden waren die Hauptleitungen geplatzt - kurioserweise gleichzeitig am Orts-ein- und -ausgang. "Ein eigenartiger Zufall", meinte Kreiswerke-Chef Theo Thissen gegenüber der NGZ.

Stadt steigt in Heimarbeit ein

Nächster Schritt zur Vereinbarkeit von Familie und BerufStadt steigt in Heimarbeit ein

Von Carsten Sommerfeld Mit Jahresbeginn können einzelne Mitarbeiter der Stadt einen Teil ihrer Aufgaben in Heimarbeit erledigen. Für die " alternierende Telearbeit " hatte sich Gleichstellungsbeauftragte Brigitte Pfeiffer stark gemacht - ein weiterer Mosaikstein in nun 20 Jahren Gleichstellungsarbeit.

Seminar „Jesus im Film“

Jesus Christus im Mittelpunkt von FilmstreifenSeminar „Jesus im Film“

Seit Erfindung des Films steht Jesus Christus wiederholt und in ganz unterschiedlicher Weise im Mittelpunkt von Filmstreifen. Das ist Thema eines Seminars "Jesus im Film" bei der Evangelischen Kirchengemeinde Dormagen.

Die Könige der zweite Halbzeit

Fulminante Steigerung nach der PauseDie Könige der zweite Halbzeit

Von Volker Koch Auch sein letztes Spiel im alten Jahr gewann Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen dank einer fulminanten Steigerung nach der Pause. "Das spricht für den physischen und mentalen Zustand der Mannschaft", meinte Trainer Kai Wandschneider nach dem 33:23-Sieg über den ThSV Eisenach.

Bremerhaven sorgt weiter für Aufsehen

BasketballBremerhaven sorgt weiter für Aufsehen

Bremerhaven (rpo). In der deutschen Basketball-Bundesliga sorgt Aufsteiger Eisbären Bremerhaven weiter für Furore. Gegen die Giessen 46ers landeten die Norddeutschen einen 83:82 (33:36)-Erfolg und bleiben mit 22:8 Punkten Tabellenzweiter hinter Alba Berlin (24:2). Die Gäste (12:20) verpassten es unterdessen als Tabellenelfter näher an die Playoff-Plätze heranzurücken.

Wiesheu verspricht mehr Sicherheit

Deutsche BahnWiesheu verspricht mehr Sicherheit

München (rpo). Gleich zu Beginn seines Engagements als neuer Bahnvorstand hat Otto Wiesheu ein Versprechen abgegeben. In Zukunft will die Deutsche Bahn (DB) für mehr Sicherheit in den Zügen und an den Bahnhöfen sorgen. Die Zahl der Sicherheitskräfte wird demnach von 900 auf insgesamt 3.000 aufgestockt. Dann sollen die Fahrgäste "zu jeder Tages- und Nachtzeit bei der Bahn gut aufgehoben sein", sagte Wiesheu der "Süddeutschen Zeitung".

Kentzler fordert Entlastung

MehrwertsteuerKentzler fordert Entlastung

Berlin (rpo). Die Debatte um die Mehrwertsteuererhöhung in Deutschland reißt auch im neuen Jahr nicht ab. Handwerkspräsident Otto Kentzler hat die Bundesregieruing aufgefordert, arbeitsintensive Dienstleistungen zu entlasten und einen niedrigeren Steuersatz einzuführen.

Vorzeitiges Saisonaus für DSV-Adler Ritzerfeld

Mechler rückt nachVorzeitiges Saisonaus für DSV-Adler Ritzerfeld

Garmisch-Partenkirchen (rpo). Jörg Ritzerfeld wird in dieser Saison nicht wieder auf die Schanze zurückkehren. Die Knieverletzung bei dem Athleten des deutschen Ski-Verbandes, die er sich bei einem Trainingssprung zugezogen hatte, erwies sich bei einer letzten Untersuchung in Erfurt als Kreuzbandriss.

Mutmaßliche Kindesmisshandlung: Haftbefehl gegen 42-Jährigen

Mutmaßliche Kindesmisshandlung: Haftbefehl gegen 42-Jährigen

Berlin (ddp). Gegen einen 42-jährigen Mann aus Weißensee ist am Sonntag Haftbefehl wegen Verdacht auf Kindesmisshandlung erlassen worden. Seine zwei Monate alte Tochter war am Freitag völlig verdreckt von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht worden, wie ein Polizeisprecher sagte. Ärzte stellten mehrere Schädelverletzung bei dem Säugling fest. Sie können nach Angaben der Mediziner nicht mit einem Unfall oder Sturz erklärt werden. Akute Lebensgefahr bestehe bei dem Kind nicht, Komplikationen könnten jedoch nicht ausgeschlossen werden. Der Vater hatte erklärt, dass ihm das Mädchen aus dem Arm ins Kinderbett gefallen sei und nicht mehr aufhöre zu schreien.

Schlafzimmer in Hassels ausgebrannt

Über 25.000 Euro SchadenSchlafzimmer in Hassels ausgebrannt

Düsseldorf (dto). Am Freitagnachmittag entstand bei einem Zimmerbrand in Hassels ein Schaden von mehr als 25.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei ermitteln nun wegen der Brandursache.

Gasstreit könnte Auswirkungen auf Deutschland haben

Höhere Preise drohenGasstreit könnte Auswirkungen auf Deutschland haben

Frankfurt/Main (rpo). Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine könnte sich womöglich auch auf Deutschland ausweiten. Nach dem Leifertopp des russischen Gasproduzenten Gasprom befürchtet der Bundesverband der deutschen Industrie, dass die Gaspreise in Deutschland explodieren könnten. Sollte die Ukraine mittelfristig die Durchleistungsgebühren im eigenen Gebiet erhöhen, wird Deutschland auch vom Kampf um das Gas betroffen sein.

VW sticht Mercedes aus

TaxigeschäftVW sticht Mercedes aus

Hamburg (ddp). Das Jahr 2005 war für Automobilhersteller VW ein erfolgreiches - zumindest was den Umsatz im Taxigeschäft angeht. Volkswagen stieg den Anteil beim größten deutschen Taxiversicherer VDK im abgelaufenen Jahr auf 15 Prozent. Im Vorjahr lag der Marktanteil bei 13, im Jahr 2002 nur bei elf Prozent.

Silvester: Ruhige Nacht für Polizei und Feuerwehr

Weniger Einsätze als im letzten JahrSilvester: Ruhige Nacht für Polizei und Feuerwehr

Düsseldorf (dto). Vergleichsweise ruhig verlief aus polizeilicher Sicht der Jahreswechsel. Die Gesamtzahl der Polizeieinsätze von Silvesterabend (20 Uhr) bis zum Neujahrsmorgen sank im Vergleich zum Vorjahr von 409 auf 305. Erfreulicherweise hatten die Polizisten in diesem Jahr keine besonders schwierigen Lagen zu bewältigen. Die Arbeit der Ordnungshüter beschränkte sich auf silvestertypische Einsätze.

Wechsel an LTU-Spitze bahnt sich an

FluggesellschaftWechsel an LTU-Spitze bahnt sich an

Düsseldorf (dto). Bei der seit Jahren defizitären Ferienfluggesellschaft LTU zeichnen sich offenbar einschneidende Änderungen in der Unternehmensführung ab. Laut Medienberichten soll Finanzchef Karl Isken das Unternehmen verlassen. Die Entscheidung wird wohl in dieser Woche bekannt gegeben werden.

Juschtschenko will weiter verhandeln

GasstreitJuschtschenko will weiter verhandeln

Kiew (rpo). Im Streit um die russischen Gaslieferungen an die Ukraine hat deren Präsident Viktor Juschtschenko Moskau zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgerufen. Der russische Gaskonzern Gasprom hat seine Gaslieferung an die Ukraine am Sonntagmorgen gestoppt.

Signal Iduna will 100 Stellen in Berlin abbauen

Signal Iduna will 100 Stellen in Berlin abbauen

Berlin (ddp). Die Versicherungsgruppe Signal Iduna will laut einem Medienbericht 100 Stellen in Berlin abbauen. Das Unternehmen verlagere einen Teil seiner Kapazitäten aus der Hauptstadt an die Standorte Dortmund und Hamburg, wie die "Berliner Morgenpost" (Montagausgabe) berichtet. Nach Informationen der Zeitung sollen zirka 100 von insgesamt 350 Berliner Mitarbeitern ihren Arbeitsplatz wechseln. Als Alternativen werden Abfindungen angeboten. Die Verlagerung sei notwendig, um einige Prozesse wie die Schadenabwicklung an diesen Hauptstandorten des Unternehmens zu konzentrieren, sagte ein Firmensprecher dem Blatt.

Trainingsstart mit Borbely und Hoiland

KaiserslauternTrainingsstart mit Borbely und Hoiland

Kaiserslautern (rpo). Am Montag beginnt für den 1. FC Kaiserslautern die Vorbereitung auf die Rückrunde. Mit dabei sein werden dann auch die beiden Neuzugänge Balazs Borbely (Artmedia Bratislava) und Jon Inge Hoiland (Malmö FF). Seine Drohung, neun Profis aus dem Kader zu streichen, setzte Trainer Wolfgang Wolf bislang nicht in die Tat um. Am Sonntag wollten die Pfälzer die Namen einzelner Kandidaten nicht bestätigen.

Österreich will EU einen "Vitaminschub" bringen

Übernahme der RatspräsidentschaftÖsterreich will EU einen "Vitaminschub" bringen

Wien (rpo). Einen "Vitaminschub" will Österreich der Europäischen Union im Laufe ihrer sechsmonatigen Ratspräsidentschaft geben. In einer Erklärung von Außenministerin Ursula Plassnik heißt es: "Es muss unser gemeinsames und langfristiges Ziel sein, Europa für die Bürgerinnen und Bürger verständlicher, zeitgemäßer und spürbarer zu machen." Die EU-Ratspräsidentschaft ging zum 1. Januar an Österreich über.

Messe Düsseldorf wächst erneut

Neue HalleMesse Düsseldorf wächst erneut

Düsseldorf (dto). Die Messe Düsseldorf will ihr Gelände weiter ausbauen. Spätestens im Jahr 2008 soll eine neue Halle fertiggestellt sein, erklärte Messe-Chef Werner Dornscheidt. Dann werde das Gelände über 18 Hallen verfügen und könne neben mehr Platz für das eigene Messegeschäft auch zusätzliche Kapazitäten für Fremdmessen bereitstellen. Flächenmäßig würde Düsseldorfs Messe dann im bundesweiten Vergleich vom vierten auf den dritten Platz vorrücken.

Die Bundeswehr wird weiblich

5 JahreDie Bundeswehr wird weiblich

Düsseldorf (rpo). Frauen an der Waffe — das war in Deutschland eigentlich undenkbar. Zumindest bis vor fünf Jahren war die Bundeswehr eine männliche Domäne. Doch dann zogen am 2. Januar 2001 gleich 244 Frauen auf einmal in die Kasernen ein, begleitet von einem riesigen Medienrummel. Das undenkbare war denkbar geworden, seitdem stehen Frauen alle Laufbahnen in der Armee offen, auch der Dienst an der Waffe.

Fußball-WM 2006 auf der Bühne

Düsseldorfer SchauspielhausFußball-WM 2006 auf der Bühne

Düsseldorf (dto). Die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft versetzt bereits jetzt die halbe Nation in helle Aufregung. Und da auch Kulturschaffende keine Berührungsängste mit dem runden Leder haben, heizt das Düsseldorfer Schauspielhaus mit einem Szenen- und Songreigen auf die internationalen Dribbelkönige und Flankengötter ein. "Brot und Spiele" heißt der Beitrag zum offiziellen, von der Bundesregierung angestoßenen Kunst- und Kulturprogramm zur WM.

Drei entführte Italienerinnen wieder frei

Geiselnahme in JemenDrei entführte Italienerinnen wieder frei

Sanaa (rpo). Drei der fünf in Jemen entführten Italiener sind nach Angaben eines jemenitischen Behördenvertreters nur wenige Stunden nach der Geiselnahme wieder freigelassen worden. Die Entführer, ein Stamm im Norden des Landes, forderten die Freilassung von acht inhaftierten Stammesmitgliedern.

Rettung für Hockenheimring?

FinanzkriseRettung für Hockenheimring?

Hockenheim (rpo). Hoffnung für den Hockenheimring: Um das Finanzproblem des deutschen Motorsport-Mekkas abzuwenden, denken die Verantwortlichen über einen Verkauf der Nemanesrechte nach. "Wer den jährlichen Fehlbetrag ausgleicht, sollte dafür die Namensrechte erhalten", sagte Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer dem Nachrichtenmagazin Focus. Derzeit finden offenbar Gespräche mit mehreren möglichen Partnern statt.

Hedrick läuft Weltrekord über 10.000 Meter

EisschnelllaufHedrick läuft Weltrekord über 10.000 Meter

Salt Lake City (rpo). Bei den US-Meisterschaften der Eisschnellläufer auf dem Utah Olympic Oval in Salt Lake City hat 5.000-m-Weltmeister Chad Hedrick eine neuen Weltrekord über 10.000 Meter aufgestellt. Hedrick verbesserte die alte Bestmarke des Niederländers Carl Verheijen von 12:57,92 auf überragende 12:55,11 Minuten. Dabei lief Hedrick die letzte Runde in einer Wahnsinnszeit von 28,96 Sekunden.

Riesch wird am Dienstag erneut operiert

Riesch wird am Dienstag erneut operiert

Garmisch-Partenkirchen (sid). Die alpine Ski-Rennläuferin Maria Riesch wird am Dienstag in München zum zweiten Mal nach ihrem Sturz vor drei Wochen in Aspen/Colorado am linken Knie operiert. Das gab die 21-Jährige beim Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in ihrem Wohnort Garmisch-Partenkirchen bekannt, das sie auf Krücken gestützt besuchte. Bei dem chirurgischen Eingriff in der Münchner OCM-Klinik soll das lädierte Kreuzband wieder hergestellt werden; bei der ersten Operation am 12. Dezember war lediglich die Meniskusverletzung behandelt worden.

Knapper Sieg für Janda - Uhrmann nur Siebter

VierschanzentourneeKnapper Sieg für Janda - Uhrmann nur Siebter

Garmisch-Partenkirchen (rpo). Der Tscheche Jakub Janda hat das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen für sich entschieden. Der Weltcup-Gesamtführende setzte sich beim zweiten Springen der Vierschanzentournee vor dem Finnen Janne Ahonen durch, der die Tourneewertung weiterhin anführt. Michael Uhrmann kam als bester Deutscher auf den siebten Rang.

Schalke will nichts überstürzen

TrainersucheSchalke will nichts überstürzen

Gelsenkirchen (rpo). Am 4. Januar steigen die Profis des Bundesligisten Schalke 04 wieder ins Training ein, notfalls auch ohne Übungsleiter. Die Verantwortlichen der "Königsblauen" wollen bei der Suche nach einem neuen Trainer nichts überstürzen. "Es ist kein Problem, wenn der neue Trainer beim Trainingsauftakt am 4. Januar nicht feststeht. Es würde auch eine Woche später reichen", erklärte Team-Manager Andreas Müller an Neujahr.

Zweiter Etappensieg für VW-Pilot Sainz

Rallye DakarZweiter Etappensieg für VW-Pilot Sainz

Lissabon (rpo). Die 28. Auflage der Rallye Dakar hat für Volkswagen mit einem Traumstart begonnen. Nach Sieg am Samstag gewann der Spanier Carlos Sainz im VW-Touareg auch die zweite Etappe der Wüstenrallye. Die Konkurrenz von Mitsubishi ist schon vor der Überfahrt nach Nordafrika stark unter Druck.

Cash kehrt gegen Schüttler/Waske zurück

ComebackCash kehrt gegen Schüttler/Waske zurück

Madras (rpo). Dem internationalen Tennis-Zirkus steht ein großes Comeback bevor. Beim ATP-Turnier in Chennai/Indien wird Australiens Ikone Pat Cash auf den Court zurückkehren. An der Seite des 19 Jahre alten Youngsters Karan Rastogi (Indien) spielt der Wimbledon-Sieger von 1987 in der Doppelkonkurrenz und trifft zum Auftakt auf das deutsche Daviscup-Duo Alexander Waske/Rainer Schüttler. "Ich freue mich darauf, mit Karan zu spielen. Ich habe schon viel von ihm gehört", erklärte Cash.

Rüttgers will NRW kinderfreundlicher machen

NRW-NeujahrsanspracheRüttgers will NRW kinderfreundlicher machen

Düsseldorf (rpo). Mit Optimismus und Tatkraft ins Neue Jahr zu gehen - dazu hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) die Bürger des Landes in seiner Neujahrsansprache aufgerufen. Er versprach, NRW kinderfreundlicher zu machen und dankte den Bürgern für ihre Hilfsbereitschaft.

Britin heiratet Delfin

Ungewöhnliches JawortBritin heiratet Delfin

Jerusalem (rpo). Wo die Liebe hinfällt: Eine Britin hat ihre große Liebe geheiratet. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um einen Menschen, sondern um einen Delfin mit Namen "Cindy". Die 41-jährige Sharon Tendler ging während der Zeremonie in der israelischen Hafenstadt Eilat auf die Knie und gab dem Großen Tümmler einen Kuss - und ein Stück Hering.

Uschi Glas schickt statt Liebesbriefen SMS

Neuer EhemannUschi Glas schickt statt Liebesbriefen SMS

Hamburg (rpo). Zwischen Uschi Glas und ihrem frisch Angetrautem hat es keine heißen Liebesbriefe gegeben - die beiden becircten sich per SMS. "Wir haben uns keinen einzigen Liebesbrief geschrieben. Aber jeder von uns hat bestimmt 500 SMS geschickt", berichtet das Paar in einem Interview.

Siebenjährige bei Silvesterfeier angeschossen

GelsenkirchenSiebenjährige bei Silvesterfeier angeschossen

Gelsenkirchen (rpo). Ein siebenjähriges Mädchen ist bei einer Silvesterfeier auf dem Marktplatz in Gelsenkirchen durch einen Bauchschuss lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 0.46 Uhr brach das Kind auf dem von rund 300 Besuchern bevölkerten Marktplatz plötzlich zusammen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

"Annekathrin" bringt Frost und Schnee zurück

Wettervorhersage"Annekathrin" bringt Frost und Schnee zurück

Offenbach (rpo). "Annekathrin" heißt das erste weibliche Tief des Jahres 2006 - und bringt den Winter zurück. Nach Tauwetter in der Silvesternacht und an Neujahr soll es in den kommenden Tagen wieder etwas kälter werden, teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Sonntag mit. Im Süden und Südosten bedeute "Annekathrin" Schnee und Dauerfrost.

Bewaffnete Palästinenser sprengen UNO-Einrichtung in Gaza

Bewaffnete Palästinenser sprengen UNO-Einrichtung in Gaza

Gaza (AFP). Bewaffnete und maskierte Palästinenser haben in der Nacht zum Sonntag einen Club für Angestellte der UNO in Gaza überfallen und das Gebäude anschließend in die Luft gesprengt. Die Aktivisten hatten zuvor den Wachmann des Clubs gefesselt, geschlagen und dann verjagt, wie aus palästinensischen Sicherheitskreisen verlautete. Zum UNO-Club in Gaza, einem Restaurant mit Bar und Tischtennis-Saal an der Mittelmeerküste, haben nur Ausländer Zutritt. Der Club liegt nur wenige Meter vom Büro von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Gaza entfernt. Zunächst bekannte sich keine bewaffnete Palästinensergruppe zu dem Überfall.

Schäuble beharrt auf Nutzung von Foltergeständnissen

Kampf gegen den TerrorismusSchäuble beharrt auf Nutzung von Foltergeständnissen

Berlin (rpo). Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich erneut dafür ausgesprochen, mögliche Foltergeständnisse zur Terrorismus-Abwehr zu nutzen. "Wir werden auch in Zukunft jeden Hinweis nutzen, den wir bekommen können", sagte Schäuble in einem Interview. Mit dieser Aussage erntete er heftige Kritik, die FDP forderte eine Grundsatzdebatte im Bundestag darüber, mit welchen Mitteln ein Rechtsstaat Verbrachen und Terrorismus bekämpft.

Schmitt nach neun Jahren erstmals Zuschauer

GarmischSchmitt nach neun Jahren erstmals Zuschauer

Garmisch-Partenkirchen (rpo). Schlechter könnte das neue Jahr für den einstigen Superadler Martin Schmitt kaum beginnen. Am Tiefpunkt seiner Karriere hat er die Qualifikation für das traditionsreiche Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen erstmals seit neun Jahren verpasst. Ein Hüpfer auf 106 Meter bestätigte die schwache Form des Publikumslieblings, Platz 53 von 78 Startern ist viel zu wenig. Dennoch wird der dreifache Weltcupsieger die Vierschanzentournee zu Ende springen, Experten sehen aber keinen Weg aus der Krise.

FIS plant zweites Neujahrsspringen in Russland

GeheimplanFIS plant zweites Neujahrsspringen in Russland

Garmisch-Partenkirchen (rpo). Das traditionelle Neujahrsspringen wird womöglich bald einen kleinen Breuder bekommen. Der internationale Skiverband FIS plant, zukünftig einen weiteren Wettbewerb auszutragen. "Wir wollen ein Springen in Russland austragen, das am russischen Neujahrsfest stattfinden könnte", sagt FIS-Skisprung-Chef Walter Hofer. Der Termin wäre dann der 13. Januar, denn an diesem Tag wird in Russland erst der Sprung ins nächste Jahr gefeiert.

Der WDR feiert 50. Geburtstag

JubiläumDer WDR feiert 50. Geburtstag

Köln (rpo). 50 Jahre ist der Westdeutsche Rundfunk (WDR) nun alt: In der Neujahrsnacht 1955 hatte sich der Sender vom damaligen NWDR getrennt. Deswegen gibt es nun ein Wiedersehen und Wiederhören mit Programmhöhepunkten aus den vergangenen 50 Jahren.

Michael Owen fällt mehrere Monate aus

MittelfußbruchMichael Owen fällt mehrere Monate aus

London (rpo). Ganz Fußball-England ist in Gedanken derzeit bei Michael Owen. Der Nationalspieler hat sich einen Mittelfußbruch zugezogen und droht bei der Weltmeisterschaft in Deutschland auszufallen. Im Punktspiel bei den Tottenham Hotspur (0:2) prallte der Stürmer von Newcastle United kurz vor der Halbzeitpause mit Tottenhams Torhüter Paul Robinson zusammen. Owen muss mehrere Monate pausieren.

Merkel lässt Finger vom Tippschein

WMMerkel lässt Finger vom Tippschein

Hamburg (rpo). Angela Merkel drückt der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr zwar alle Daumen, auf den Titelgewinn der DFB-Elf will die Bundeskanzlerin aber nicht wetten. "Ich wette nur auf Dinge, die ich beeinflussen kann", sagte sie der "Bild am Sonntag". Trotzdem zeigte sie sich optimistisch: Zum entscheidenden Zeitpunkt müsse man topfit sein. "Dann ist alles drin. Das gilt für den Fußball wie für die Politik."

Nowitzki rehabilitiert sich

NBANowitzki rehabilitiert sich

Dallas (rpo). Nach der Schmach gegen die Golden State Warriors haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA am Silvesterabend wieder zu alter Stärke zurückgefunden und sich mit einem Sieg aus dem alten Jahr verabschiedet. Die "Mavs" siegten 95:90 bei den New Orleans Hornets und rehabilitierten sich für die peinliche Vorstellung am Vorabend.

Familie Chrobog auf dem Weg nach Hause

Nach BefreiungFamilie Chrobog auf dem Weg nach Hause

Köln (rpo). Nach dem glücklichen Ende der viertägigen Entführung ist die Familie des früheren Außenstaatssekretärs Jürgen Chrobog nun auf dem Weg in die Heimat. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums soll die fünfköpfige Familie am Sonntagabend auf dem Flughafen Köln-Wahn ankommen. Sie verließen den Jemen am Mittag an Bord eines Challenger-Jets der Luftwaffe.

Telenovelas brachten 2005 gute Quoten

TV-SerienTelenovelas brachten 2005 gute Quoten

Berlin (rpo). Das Erfolgsrezept im Fernsehjahr 2005 hieß: Telenovela. "Für Sat.1 war 'Verliebt in Berlin' das Highlight und die größte Überraschung", sagt Sendersprecherin Kristina Faßler. Auch das ZDF, das mit "Bianca - Wege zum Glück" im November 2004 die erste Telenovela ins deutsche Fernsehen brachte, und die ARD ("Sturm der Liebe") sind mit dem neuen Genre rundum zufrieden.

2005 waren Öl und Benzin so teuer wie nie

Energie2005 waren Öl und Benzin so teuer wie nie

Hamburg (rpo). Besonders teuer war das Jahr 2005 für Autofahrer und Energiekunden: Immer weiter sind die Preise für Rohöl, Benzin und Heizöl gestiegen. Ein gutes Jahr dagegen für die Ölförderländer und die Ölmultis: Eine Melange aus hoher Nachfrage, Stürmen, kaputten Raffinerien und Spekulationen ließ ihre Gewinne nach oben schießen.

Kölzig sticht Seidenberg aus

NHLKölzig sticht Seidenberg aus

Düsseldorf (rpo). In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL hat Olaf Kölzig das letzte deutsche Duell des Jahres für sich entschieden. Kölzig siegte mit den Washington Capitals in der Nacht zum Sonntag 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Philadelphia Flyers mit Dennis Seidenberg.

Streik hat kaum Folgen für Silvesterfeiern

Londoner U-BahnStreik hat kaum Folgen für Silvesterfeiern

London (rpo). Das hatten sich die Streikenden sicher anders gedacht: Der 24-stündige Ausstand bei der Londoner U-Bahn hat die Neujahrsfeierlichkeiten kaum beeinträchtigt. Die meisten Züge fuhren am Samstagabend dennoch, und von den rund 275 U-Bahn-Station in der britischen Hauptstadt blieben nur etwa 40 geschlossen.

Fakhir folgt Troussier auf Marokkos Bank

TrainerwechselFakhir folgt Troussier auf Marokkos Bank

Rabat (rpo). Drei Wochen vor Beginn der Afrika-Meisterschaft (20. Januar bis 10. Februar) hat der marokkanische Fußball-Verband einen neuen Trainer verpflichtet. Mohammed Fakhir übernimmt die Leitung der Mannschaft und tritt somit die Nachfolge des kürzlich entlassenen Franzosen Philippe Troussier an.

Noch 158 Tage

WM-CopuntdownNoch 158 Tage

Berlin (rpo). Die große Fifa-Gala am 7. Juni wird zu einer wahren Kostüm-Show. 5.000 Laiendarsteller stimmen im Berliner Olympiastadion auf die bevorstehende Weltmeisterschaft ein. Die Zuschauer werden Zeugen einer 90-minütigen Show, die sich rund um den Erdball dreht. Da muss einfach alles passen - auch die Kostüme.

Waldbrände in Australien durch Rekordhitze

45 Grad CelsiusWaldbrände in Australien durch Rekordhitze

Sydney (rpo). Kein guter Start ins Neue Jahr: Eine Rekordhitze hat in Australien zu großflächigen Wald- und Buschbränden geführt. Bei Temperaturen von fast 45 Grad Celsius kämpften tausende Feuerwehrleute und Löschhubschrauber am Sonntag landesweit gegen dutzende Brände. Nördlich der Millionenmetropole Sydney waren nach Angaben der Feuerwehr vier Brandherde außer Kontrolle.

Zwei Menschen in Silvesternacht aus fahrendem Auto erschossen

Zwei Menschen in Silvesternacht aus fahrendem Auto erschossen

Letmathe (ddp). Zwei Menschen sind in der Silvesternacht in Lethmathe (Märkischer Kreis) aus einem fahrenden Auto heraus erschossen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befanden sich der 32-Jährige und die 23-Jährige auf der Fahrbahn einer Straße, als aus einem Wagen die tödlichen Schüsse abgefeuert wurden. Ein 18 Jahre alter Zeuge wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Vom Täter fehlt jede Spur. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt. Eine Mordkommission nahm Ermittlungen auf.

Eine Million feiern am Brandenburger Tor

SilvesterEine Million feiern am Brandenburger Tor

Berlin (rpo). Auf der größten Silvesterparty Deutschlands haben rund eine Million Menschen bei nasskaltem Wetter am Brandenburger Tor das Jahr 2006 begrüßt. Auf der rund zwei Kilometer langen Partymeile westlich des Brandenburger Tors herrschte zum Jahreswechsel eine ausgelassene, aber friedliche Stimmung. Die Menschen lagen sich in den Armen, entzündeten Wunderkerzen und stießen mit Sekt auf das neue Jahr an. Die Feier stand unter dem Motto "Welcome to Germany".

Russland drosselt Gas an Ukraine

Europa nicht gefährdetRussland drosselt Gas an Ukraine

Moskau (rpo). Russland hat damit angefangen, die Gaslieferungen an die Ukraine einzustellen. Ein entsprechendes Ultimatum war zuvor abgelaufen. Die Gaslieferungen nach Westeuropa seien durch den Schritt nicht gefährdet, sagte Sergej Kuprijanow, Sprecher des staatlich kontrollierten russischen Gasmonopolisten Gasprom.