1. Advertorial

Natur- und Tierpark Brüggen: Wo Neptuns Welt und Erdmännchen zuhause sind

Natur- und Tierpark Brüggen : Wo Neptuns Welt und Erdmännchen zuhause sind

Zutrauliche Tiere beobachten und gleichzeitig jede Menge unterschiedlichen Spielspaß genießen -der Natur- und Tierpark Brüggen punktet mit einer einzigartigen Kombination, die beides bietet.

Der Blick fällt auf mächtige alte Bäume, die schattenspendend den Eingang einrahmen und sich dahinter zu einer Allee formieren. Wer auf den großen Parkplatz vom Natur- und Tierpark Brüggen fährt, aus dem Auto steigt und sich in Richtung des Kassenhäuschens vom Parkeingang bewegt, der kann noch nicht erahnen, welche Welt sich auf dem 14 Hektar großen Gelände verbirgt. Wobei es genau gesagt zwei Welten sind. Besucher, die zunächst links abbiegen tauchen in eine abwechslungsreiche Tierwelt ein. Geht man indes geradeaus oder schwenkt leicht nach rechts ab, geht der Spiel- und Unterhaltungsspaß los.

Der große Spielplatz mit Neptuns Welt und dem weiteren Thema Bauernhof lockt. Klettern, balancieren, rutschen und schaukeln ist angesagt. Sich im Ausguck des Piratenschiffes beim Blick durchs Fernrohr als Kapitän fühlen, die Zugspitze erklimmen und hoch oben entscheiden, welche Rutsche es denn nun hinuntergehen soll oder doch lieber auf der Doppelrutsche mit dem Mittelsteg schauen, wer mit seiner Matte schneller unten ist – Spielspaß ist überall angesagt.

Dieses possierliche Erdmännchen ist eines der über 250 Tiere, die Besucher des Natur- und Tierpark Brüggen entdecken können. Foto: Tierpark Brüggen

Ins xxl-Hamsterrad einsteigen und die Bewegungsparty starten oder doch lieber geruhsam auf der Nestschaukel sanft hin und her schaukeln, für jeden der jungen Besucher ist etwas dabei. Wippen und den Wipppartner oben „verhungern“ lassen, die Doppelschaukel zusammen mit Mama oder Papa in luftige Höhen bringen, das Hüpfkissen erobern, eine Runde mit der Eisenbahn drehen, sich auf einem der Pferdchen der Pferdereitbahn wie ein stolzer Reiter vorkommen, egal was unternommen wird, Langeweile ist ein Fremdwort. Wobei es die vielen Kleinigkeiten an den Spiellandschaften sind, die immer wieder zu neuen Entdeckungen führen.

Der Minigolfschläger kann zudem geschwungen werden. Eine abwechslungsreiche Bahn lädt zum Golfen im kleinen Format ein. Aber nicht nur der Spielspaß lockt. Der Natur- und Tierpark Brüggen verfügt zudem über einen Zoobereich mit den unterschiedlichsten Tieren. Von Alpakas über Kamele, Kängurus, Agutis, Korsaks und Maras bis hin zu Totenkopfäffchen und Stachelschweinen reicht die Palette.

Aber auch Ponys, Ziegen und Meerschweinchen gehören zu den Parktieren. „Wobei unsere Tiere allesamt tiefenentspannt sind. Die Besucher kommen nahe an die Tiere heran und können sie in alle Ruhe beobachten und teilweise streicheln und füttern“, informiert Helga Kerren. Zu den Ziegen kann ein jeder sogar ins Gehege gehen. Bei den Erdmännchen und Zwergmangusten wird insbesondere an die kleinen Besucher gedacht. Die müssen nicht auf den elterlichen Arm genommen werden, ums ins Gehege schauen zu können, sondern können die Tiere bequem durch die großen Glasscheiben beobachten. Glasscheiben bestimmen auch die Welt im Schlangenhaus, wobei die mächtigen Würgeschlangen besonders beeindruckend sind.

„Ich denke, diese Mischung aus Tierpark und Spiellandschaften in der Kulisse des historischen Parks ist einzigartig“, sagt Inhaber Stephan Kerren. Das leibliche wohl kommt ebenfalls nicht zu kurz. Picknicklätze laden zum Verweilen ein, wobei das eigene Essen mitgebracht werden kann. Auf Voranmeldung besteht die Möglichkeit einen der Grillplätze zu buchen. Ansonsten stehen den Besuchern die Trinkhalle und das Parkbistro zur Verfügung.

Weitere Informationen unter natur-und-tierpark-brueggen.de



Brachter Straße 98 in Brüggen
Telefon 02163/5447
Öffnungszeiten:
Bis zum 1. November täglich von 9 bis 18 Uhr.
Bei schlechter Wetterlage sind Änderungen möglich.